BDKJ-Bundesvorstand erteilt #manels eine Absage

  • News
  • Bundesvorstand
  • Lisi Maier
  • Frauen, Mädchen, Gender

Foto: BDKJ-Bundesvorstand/Mike Nonnenbroich

Der BDKJ-Bundesvorstand wird Gender-Champion und schließt sich damit einer von VENRO ins Leben gerufenen Initiative für mehr Geschlechtergerechtigkeit auf Podien an.

„In der katholischen Jugendverbandsarbeit setzen wir uns für das Empowerment von Mädchen und Frauen ein und machen immer wieder auf Ungerechtigkeiten zwischen den Geschlechtern aufmerksam“, sagt BDKJ-Bundesvorsitzende Lisi Maier. „Dass es immer noch rein männlich besetzte Panels gibt, geht für uns an der Lebensrealität vorbei. Darum schließen wir uns gern den VENRO-Genderchampions an.“

Was die Selbstverpflichtung konkret bedeutet? Ab jetzt fragt der BDKJ-Bundesvorstand bei Einladungen zu Podien beim Veranstalter nach, ob Geschlechterbalance gewährleistet ist. Sollte das Panel nun ausschließlich einseitig besetzt werden, sagen sie die Teilnahme ab und begründen es in diesem Fall auch mit der einseitigen Besetzung. Das Ziel ist, Konferenzleitungen und Organisator*innen für das Thema Geschlechtergerechtigkeit zu sensibilisieren.

Autorin

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit & Pressesprecherin des BDKJ-Bundesvorstandes

Diesen Artikel teilen auf