Ökumenischer Kreuzweg der Jugend

Tausende Jugendliche beten traditionell am Freitag vor Palmsonntag den ökumenischen Kreuzweg der Jugend. Jedes Jahr erstellt ein Redaktionsteam dazu vielfältiges Material für sieben Kreuzwegstationen.

1958 begann der Jugendkreuzweg als „Gebetsbrücke“ zwischen jungen katholischen Christinnen und Christen in der Bundesrepublik und der ehemaligen DDR; seit 1972 wird er ökumenisch gebetet. Heute überbrücken die gemeinsamen Worte Konfessionen, Gesinnungen, Generationen. Mit jährlich knapp 60.000 Teilnehmenden gehört er heute zu den größten ökumenischen Jugendaktionen. Auch in den Niederlanden, Österreich und in deutschsprachigen Teilen von Luxemburg, Belgien und der Schweiz beten ihn junge Christinnen und Christen.

Träger des Ökumenischen Kreuzwegs der Jugend sind die Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj), der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej).

News

Meldungen zum Jugendkreuzweg

Der Ökumenische Jugendkreuzweg 2020

ICON

Der Ökumenische Kreuzweg der Jugend 2020 trägt den Titel ICON.

ICON ist eine Begegnung mit dem Antlitz Christi und der Frage nach der Beziehung zu der Person Jesus Christus im eigenen Leben. Er ist traditionell und aktuell, spirituell und gesellschaftspolitisch zugleich profiliert.

Ein Erfahrungskreuzweg, der sich mit uns auf den Weg macht zur Freundschaft mit Jesus Christus, dem wahren Selfie Gottes – denn durch die Freundschaft mit Ihm werden uns Erlösung und Freiheit geschenkt.

Weitere Informationen gibt es unter Kreuzweg-Online.

Die Materialien zum Ökumenischen Kreuzweg der Jugend 2020 sind jetzt verfügbar und im Shop des Verlags Haus Altenberg erhältlich.

Kontakt

Christiane JohnsSekretariat

Tel. 0211 / 46 93-141
Fax 0211 / 46 93-120
cjohnsbdkjde

BDKJ-Bundesstelle
Carl-Mosterts-Platz 1
40477 Düsseldorf