Sei dabei! 15 zusätzliche Plätze für junge Menschen im synodalen Weg

Dein Platz im synodalen Weg

Wir freuen uns, dass du Interesse an der Mitgestaltung der Kirche für die Zukunft hast. Auf dieser Seite findest du das Online-Formular für deine Bewerbung und Informationen zu den Anforderungen und dem Bewerbungsverfahren.

15 zusätzliche Plätze für junge Menschen

  • Du bist zum 1. Dezember 2019 nicht älter als 30 Jahre und bist nicht Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK).
  • Du bringst genug Zeit mit: Du hast die Termine für die Synodalversammlungen geblockt und jeweils ganztägig Zeit. Der Prozess findet voraussichtlich bis Ende 2021 statt. Geplant sind die Synodalversammlungen jeweils von Donnerstag bis Samstag, zweimal jährlich in Frankfurt am Main.

Für 2020 stehen die Termine fest:
30. Januar bis 1. Februar
3. bis 5. September

  • Du sprichst für junge Menschen: Damit sollst du nicht nur deine persönlichen Anliegen, sondern vor allem jene der jungen Menschen einbringen.
  • Du bist Multiplikator*in: Durch einen Platz in der Synodalversammlung trägst du die Inhalte und Diskussionen im synodalen Weg in die Breite der (kirchlichen) Zivilgesellschaft. Der synodale Weg wird dann zum Erfolg, wenn viele Anliegen „aus der Fläche“ in die Synodalversammlung getragen werden. Das heißt konkret:
    Du trägst Anliegen aus deiner Umgebung, deinem Verband, deiner Organisation oder Gruppe in die Synodalversammlung. Vielleicht kommen Menschen auf dich zu, die du bisher noch gar nicht kennst.
    Du trägst die Diskussionen der Synodalversammlung in die Gruppen vor Ort und sorgst so für Transparenz und Austausch.
    Bitte sei dir bewusst: Als Mitglied der Synodalversammlung stehst du automatisch in der Öffentlichkeit.
  • Du nimmst an Briefings, Vorbereitungen, Nachbereitungen und Auswertungen der BDKJ-Bundesstelle zum synodalen Weg teil. Das wird voraussichtlich vor und nach den Versammlungen in Frankfurt am Main sein, bzw. auch zwischen den Synodalversammlungen in Sitzungen und Telefonkonferenzen.
  • Es gibt vier Synodalforen. Als Mitglied in der Synodalversammlung kannst du in eines der Foren gewählt werden.

Du hast die Erwartungen gelesen und kannst dir vorstellen, Kirche im synodalen Weg zu gestalten? Dann bewirb dich jetzt unter www.bdkj.de/synodalerweg-bewerbung

Ablauf
1.    Bewerbungsphase

2.    Auswahlphase

  • Der BDKJ-Hauptausschuss wird die 15 jungen Menschen Anfang Dezember wählen
  • Die Liste mit diesen 15 jungen Menschen erhält das ZdK anschließend zur Bestätigung
  • In der Woche vor Weihnachten werden die 15 Mitglieder der Synodalversammlung kommuniziert

3.    Die finale Entscheidung über den synodalen Weg, wie er jetzt geplant ist, wird die ZdK-Vollversammlung am 22. und 23. November 2019 treffen. Das betrifft auch die Besetzung der 15 zusätzlichen Plätze für junge Menschen.

Entscheidungsgrundlage:
Der BDKJ steht für Vielfalt: Die Diversität der Lebenswelt junger Menschen soll sich auch in den zusätzlichen 15 Plätzen für junge Menschen in der Synodalversammlung widerspiegeln. Unterschiedliche Lebenswirklichkeiten, Formen des Engagements und der Jugend(verbands)arbeit sollen auch im synodalen Weg abgebildet werden. Das heißt für uns:

  • Wir wollen neben den Jugendverbänden auch junge Menschen anderer Gruppierungen berücksichtigen.
  • Wir wollen mit unserer Auswahl möglichst viele Regionen in Deutschland abdecken.
  • Wir wollen junge Menschen beteiligen, die sich in unterschiedlichen Lebens- und Ausbildungssituationen befinden
  • Unter den 15 jungen Menschen werden mindestens 10 weibliche Personen sein. Das regelt die Satzung zum synodalen Weg.

 

Bewerbungsformular synodaler Weg

Bewerbung synodaler Weg

Persönliche Daten
Dein Engagement
Motivation
Datenschutz
Bitte beachtet das Anforderungsprofil für Bewerber*innen.
Es gilt die Datenschutzerklärung dieser Webseite.
Die Datenschutzinformation klärt Bewerber*innen zum synodalen Weg über die Verarbeitung ihrer Daten im Rahmen dieser Maßnahme auf.

Wichtige Informationen für die Bewerbung um einen Platz im synodalen Weg

Anforderungsprofil

Bewerbungsverfahren