Deutsch-Israelischer Fachkräfteaustausch

22. bis 27. März 2020

Multiplikator*innen der katholischen Jugendarbeit und Jugendverbandsarbeit mit Interesse an internationaler Zusammenarbeit sind zur Teilnahme an einem deutsch-israelischen Fachkräfteaustausch eingeladen. Er wird organisiert vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj). Die israelische Partnerorganisation des Fachkräfteaustausches ist die Hebräische Pfadfinderbewegung ZOFIM.

Vom 22. bis 27. März 2020 wollen wir uns in Israel mit jugendpolitischen, (inter)religiösen und erinnerungskulturellen Themen auseinandersetzen. Der Aufenthalt ist in Jerusalem, Tel Aviv und im Norden Israels geplant.

Programmelemente sind:

  • Treffen mit israelischen Jugendorganisationen und –bewegungen,
  • Kennenlernen der katholischen Jugendarbeit in Israel,
  • Besuch der Holocaust-Gedenkstätte Ghetto Fighter’s House und/oder Yad Vashem,
  • Kennenlernen der Projektarbeit des Willy Brandt Centers Jerusalem,
  • Exkursion zum See Genezareth und weiteren Orten, an denen Jesus gewirkt hat,
  • Kulturelle Einblicke...

Das Vorbereitungstreffen findet am 25. Januar 2020 in Frankfurt (Main) statt.

Der Teilnahmebeitrag beträgt 300 Euro pro Person. Darin enthalten sind Reisekosten nach Israel, Kosten für die Unterkunft + Frühstück, Transfers im Land sowie Versicherungen. Anmeldungen sind unter www.bdkj.de/israel möglich. Der Anmeldeschluss ist am 2. Dezember 2019. Für Rückfragen könnt Ihr Euch in der BDKJ-Bundesstelle an Elisabeth Lüdeking wenden.