Aus dem BDKJ

Vorstellungen der Kandidat/-inn/-en für den Bundesvorstand

Liebe Delegierte der BDKJ Hauptversammlung,
hiermit schicken wir Euch aktuelle Informationen des Wahlausschusses.

Auf der Hauptversammlung im Mai stehen die Ämter der hauptamtlichen Bundesvorsitzenden, der/des ehrenamtlichen Bundesvorsitzenden und des Bundespräses zur Wahl. Für das Amt der hauptamtlichen Bundesvorsitzenden ist Lisi Maier, für das Amt der ehrenamtlichen Bundesvorsitzenden Katharina Norpoth und für das Amt des Bundespräses Dirk Bingener vorgeschlagen worden. Mit diesem Schreiben schicken wir Euch die Vorstellungen der Kandidatinnen und Kandidaten.

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, Vorschläge für das Amt der hauptamtlichen Bundesvorsitzenden und der/des ehrenamtlichen Bundesvorsitzenden beim Wahlausschuss einzureichen wie auch den vorgeschlagenen Kandidaten für das Amt des Bundespräses zu unterstützen.

Mit besten Grüßen,
Euer Wahlausschuss

Verbandsaufbau – Eure Erfahrungen sind gefragt!

Die AG praktischer Verbandsaufbau ist besetzt und schon fleißig am Arbeiten. Sie erarbeitet eine „Arbeitshilfe Verbandsaufbau“ – und sucht Eure Ideen! Die Jugendverbände und BDKJ-Diözesanverbände sind dazu aufgerufen zu sammeln und bis 31. März weiterzuleiten: Habt Ihr Erfahrungen mit Verbandsaufbau? Verbandsaufbau bedeutet das Stärken bestehender Verbandsgruppen wie auch die Gründung neuer Gruppen. Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns möglichst viele Erfahrungsberichte, ob positiv oder negativ, zusendet. Wichtig ist, dass Ihr folgende Punkte berücksichtigt und mitteilt:

  • Ansprechpartner/-in und für weitere Nachfragen
  • Ablauf des Verbandsaufbaus
  • Jugendverband und/oder Diözesanverband, in dem die Idee durchgeführt wurde
  • Weitere Infos (z.B. Weblink, Bericht, Dokumentation…)

Die Arbeitshilfe soll den Aufbau von Verbänden ganz praxisnah „vor Ort“ unterstützen. Bitte helft mit.

Bitte schickt die gesammelten Ideen an Thomas Andonie (andonie@bdkj.de). Vielen Dank!

Fachtag: Entwicklungspolitisches Engagement von Rückkehrenden

  • Wie kann das entwicklungspolitische Engagement von Rückkehrenden (insbesondere für die entwicklungspolitische Bildungs- und Begegnungsarbeit im BDKJ und seinen Mitgliedsverbänden) gestärkt werden?
  • Wie können die Ressourcen und Kompetenzen, die Freiwillige während ihres Aufenthaltes im Ausland erlangen, für die Strukturen und Anliegen der Jugendverbände genutzt werden?
  • Und welchen Rahmen bedarf es um Mitarbeitende und Mandatsträger fortwährend für die Förderung von Rückkehrendenengagement zu sensibilisieren und anschlussfähige Angebote für ehemalige Freiwilligendienstleistende zu initiieren? 

Zur Diskussion dieser Fragen laden der Entwicklungspolitische Ausschuss und die Referate für Entwicklungsfragen sowie entwicklungspolitischen Freiwilligendienst des BDKJ am 11. April von 11 bis 16 Uhr nach Mainz ein. Die Anmeldung ist hier möglich: www.bdkj.de/engagement

Weitere Infos gibt es in der Ausschreibung.

Neue Mitarbeiterin an der BDKJ-Bundesstelle

Shirley Korfmacher arbeitet seit dem 1. März in der Bundesstelle. Sie unterstützt als Sekretärin das Referat Freiwilligendienste und das Referat Soldatenfragen / aktion kaserne. Ihr erreicht Frau Korfmacher per Mail unter korfmacher@bdkj.de bzw. telefonisch unter 0211 / 46 93-175

Wir wünschen ihr einen guten Start an der Bundesstelle.

Come-in-Seminar

Das Come-In-Seminar ist als Fortbildung für die Leitungen von Diözesan- und Jugendverbänden konzipiert. Vom 29. Juni bis zum 1. Juli in Weimar stehen

  • Grundlagen der Jugendverbandsarbeit,
  • strategisches Arbeiten,
  • Rechtsgrundlagen,
  • Jugendpolitische Grundlagen,
  • Kirchenpolitische Grundlagen und
  • Jugendpastorale Grundlagen

auf dem Programm. Neben den Fortbildungsinhalten, die von erfahrenen Verbandlerinnen und Verbandlern mit begleitet werden, bliebt ausreichend Zeit für die Vernetzung untereinander. Der Teilnehmendenbeitrag beträgt 90 Euro. Die Anmeldung ist hier möglich. Ein detailliertes Programm folgt im April. Die Anmeldung ist bis zum 27. Mai möglich.

Bei Fragen zur Veranstaltung wendet Euch gerne an den BDKJ-Bundesvorsitzenden Thomas Andonie (andonie@bdkj.de).

nach oben

72-Stunden-Aktion

72-Stunden-Aktion: Zuständigkeiten in der Steuerungsgruppe

Aufgrund einiger Nachfragen findet Ihr hier noch mal Eure zuständige Ansprechpartnerin, Euren zuständigen Ansprechpartner aus der Bundessteuerungsgruppe zur 72-Stunden-Aktion. Von ihnen erhaltet Ihr nach den Sitzungen der Gruppe jeweils per Mail die aktuellsten Infos. Bei allen Fragen rund um die Aktion wendet Euch auch gerne an den Projektreferenten Jonas Zink (zink@bdkj.de). 

Präsentationen für die 72-Stunden-Aktion

Zum Informieren über und zum Bewerben von der 72-Stunden-Aktion gibt es drei Präsentationen. Die erste informiert interessierte Gruppen über die Aktion, die zweite richtet sich an potentielle Unterstützerinnen und Unterstützer und die dritte enthält speziell noch mal für die Jugendverbände Infos zur Aktion. 

Vernetzungstreffen für die 72-Stunden-Aktion

Die Zuständigen der Diözesanverbände für die 72-Stunden-Aktion 2019 laden wir herzlich zu einem Vernetzungstreffen ein. Dieser Termin stand auch bereits im Zeitplan zur Aktion. Wir treffen uns dazu am 21. April von 11 bis 17 Uhr in Frankfurt. Anmelden könnt Ihr Euch hier. Im Herbst 2018 wird es ein weiteres Vernetzungstreffen geben zu dem auch die Zuständigen aus den Jugendverbänden herzlich eingeladen sind.

Einen Ablauf des Vernetzungstreffens schicken wir Euch Ende März. Ziel ist es, gemeinsam auf den Planungsstand zu schauen und die Aktion für Mai 2019 weiter vorzubereiten. Bitte meldet Euch bis zum 23. März dazu an.

nach oben

Josefstag

Eintrag in die Aktionskarte Josefstag nicht vergessen!

Viele haben schon Aktivitäten für den Josefstag 2018 geplant. Wichtig ist, den Eintrag in die Aktionskarte auf www.josefstag.de nicht zu vergessen. Wir wollen schließlich alle Aktionen hier auch auffindbar machen und den Josefstag zum Erfolg machen.

Umfrage zu Leben 4.0 für Alle

Alle Einrichtungen der Jugendsozialarbeit und Gruppen aus der Jugendarbeit können mit ihren Jugendlichen an der Auftaktveranstaltung mitwirken. Sie können unter www.menti.com an einer Umfrage zum Thema Nutzung digitaler Medien mitwirken. Dies geht mit jedem Smartphone, Tablet, Computer etc. Der Code zum Mitmachen lautet: 947868

LIVE-Stream der Auftaktveranstaltung

Die Auftaktveranstaltung am 15. März ist im Live-Stream von 14 Uhr bis 15 Uhr und von 15:30 Uhr bis 16 Uhr auf den Facebook-Seiten des BDKJ und des Josefstags zu sehen. Reinschauen lohnt sich!

nach oben

Infobox

IDA-Infomail 01/2018

Die Infomail des Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V. (IDA) ist erschienen. Ihr findet dort wie gewohnt aktuelle Infos über IDA und seine Mitgliedsverbände sowie Veranstaltungs- und Literaturhinweise.

nach oben

Aus den Diözesan-, Landes- und Mitgliedsverbänden

AGV: „Geschenke zu Lasten der jungen Generation“

Nachdem CDU, CSU und SPD dem Koalitionsvertrag zugestimmt haben und dessen Inhalt nun zu einer Handlungsanweisung für die Regierungsarbeit der kommenden vier Jahre wird, bewertet die Arbeitsgemeinschaft katholischer Studentenverbände (AGV) in einer Stellungnahme die getroffenen Vereinbarungen, speziell zum Bildungsbereich.

Die AGV erkennt grundsätzlich an, dass die neue Bundesregierung viele nationale und internationale Herausforderungen, vor denen Deutschland und Europa stehen, in den nächsten Jahren angehen will. Allerdings hätte sie sich in manchen Bereichen mehr Mut gewünscht. Gerade in Schlüsselbereichen wie Migration, Digitalisierung, Bildung, und Rente vermissen die katholischen Studentenverbände wegweisende Anreize.

Aus Sicht des Bundesvorsitzenden des größten Zusammenschlusses von katholischen Studentinnen und Studenten in Deutschland, Johannes Winkel, sind die im Koalitionsvertrag geschlossenen Vereinbarungen in manchen Bereichen „enttäuschend und liefern nur wenige Antworten auf die aktuellen gesellschaftlichen Probleme“. Es sei momentan die dringendste Aufgabe der Politik, die Gesellschaft wieder zusammenführen.

Mehr dazu auf agvnet.de.

KLJB: Carola Lutz und Sarah Schulte-Döinghaus in den Bundesvorstand gewählt

Die Bundesversammlung der Katholischen Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) wählte am Samstag Sarah Schulte-Döinghaus und Carola Lutz in den Bundesvorstand der KLJB. Carola Lutz wird das Amt der Bundesseelsorgerin bekleiden, Sarah Schulte-Döinghaus wurde in das Amt der Bundesvorsitzenden gewählt. Gemeinsam mit den beiden Bundesvorsitzenden Stefanie Rothermel und Stephan Barthelme komplettieren sie den KLJB-Bundesvorstand.   

„Ich freue mich unglaublich, dass die Delegierten mir ihr Vertrauen geschenkt haben“, erklärt Sarah Schulte-Döinghaus nach ihrer Wahl. „Mein Traum, für die KLJB hauptamtlich unterwegs zu sein, wurde erfüllt und ich möchte mich in meiner bevorstehenden Amtszeit besonders für mein Herzensanliegen, die Entwicklung der Ländlichen Räume, einsetzen.“, erläutert Schulte-Döinghaus ihre Pläne.

Auch die 30-jährige Carola Lutz blickt ihrer neuen Aufgabe gespannt entgegen: „KLJB-Bundesseelsorgerin zu sein ist ein großartige Aufgabe und eine Chance“, erklärt sie nach der Wahl. „Ich stehe für eine zukunftsfähige Kirche, die es nicht verlernt neue Wege zu gehen, um in der Lebenswelt junger Menschen noch vorzukommen. Mir ist wichtig, dass die KLJB ein Ort gelebten Glaubens bleibt und Jugendliche Glaubenserfahrungen unter ‚Gleichgesinnten‘ machen dürfen, um in ihrem Glauben wachsen und reifen zu können.“

Mehr dazu auf kljb.org.

nach oben

Stellenangebote

BDKJ Diözesanverband Essen - Vorstandsreferent/-in

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Diözesanverband Essen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vorstandsreferentin/einen Vorstandsreferenten. 100% Stellenumfang.

Bewerbungsschluss: 15. März 2018

Stellenausschreibung

Deutsch-Polnisches Jugendwerk - Projektmitarbeiter/-in

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) sucht zum 1. Juni eine/-n Mitarbeiter/-in für das Projekt „Zusammen kommen wir weiter – Kooperation von Bildungsstätten und Bildungsträgern in der Berufsorientierung im deutsch-polnischen Jugendaustausch“. 75% Stellenumfang.

Bewerbungsschluss: 28. März 2018

Stellenausschreibung

Freiwilligendienste Rottenburg-Stuttgart - Buchhalter/-in

Die Freiwilligendienste in der Diözese Rottenburg-Stuttgart suchen zum 1. Mai eine/-n Buchhalter/-in. 50% Stellenumfang.

Bewerbungsschluss: nicht angegeben

Stellenausschreibung

Freiwilligendienste Rottenburg-Stuttgart - Studentische Aushilfe

Die Freiwilligendienste in der Diözese Rottenburg-Stuttgart suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Studentische Aushilfe für Marketing & Kommunikation. 20 Stunden/Monat Stellenumfang.

Bewerbungsschluss: nicht angegeben

Stellenausschreibung

nach oben
BDKJ Logo