Der Ökumenische Kreuzweg der Jugend

Traditionell beten am Freitag vor Palmsonntag junge Menschen den Ökumenischen Kreuzweg der Jugend.

1958 begann der Jugendkreuzweg als „Gebetsbrücke“ zwischen jungen katholischen Christinnen und Christen in der Bundesrepublik und der ehemaligen DDR; seit 1972 wird er ökumenisch gebetet. Heute überbrücken die gemeinsamen Worte Konfessionen, Gesinnungen, Generationen. Mit jährlich knapp 60.000 Teilnehmenden gehört er heute zu den größten ökumenischen Jugendaktionen. Auch in den Niederlanden, Österreich und den deutschsprachigen Teilen von Luxemburg, Belgien und der Schweiz beten ihn junge Christinnen und Christen.

Die aktuellen Materialien zum Kreuzweg gibt es hier:  http://www.jugendkreuzweg-online.de

Träger sind die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej), die Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj) und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). 

Pressemitteilungen:

Kontakt

N.N.

Referent/in für Kirchenpolitik und Jugendpastoral
(Stelle derzeit unbesetzt)
Tel. 02 11 / 46 93 - 174

Martina Pickhardt Sekretariat

Tel. 02 11 / 46 93 - 154
mpickhardtbdkjde