Aus dem BDKJ

BDKJ feiert Festakt am Gründungsort Hardehausen

Mit einem Festakt hat der BDKJ sein 70-jähriges Bestehen gefeiert. Zu der Feier am Gründungsort in Hardehausen waren 120 Ehemalige und Aktive aus dem Dachverband gekommen und blickten dabei zurück und in die Zukunft.

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend wurde 1947 in Hardehausen (Erzbistum Paderborn) als „Einheit in Vielfalt“ gegründet. Mädchen und Jungen waren darin von Anfang an gemeinsam organisiert. Dem BDKJ gehören heute rund 660.000 Mitglieder in 17 katholischen Jugendverbänden an. Der Dachverband vertritt die Interessen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Kirche, Politik und Gesellschaft.

Während des Festaktes im Jugendhaus Hardehausen berichteten Zeitzeuginnen und Zeitzeuginnen aus sieben Generationen in Talkrunden und bei Videoeinspielungen aus ihrer Zeit in der Jugendverbandsarbeit und beim BDKJ.

 „Es lebe Christus in Deutscher Jugend. Die Losung des BDKJ in seiner Gründung ist auch heute Auftrag: Der Einsatz für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Wir sehen die Herausforderungen und Aufgaben die in Kirche, Staat und Gesellschaft vor uns liegen. Und werden auch in Zukunft laut sein“, verdeutlichte die Bundesvorsitzende Katharina Norpoth stellvertretend für den amtierenden BDKJ-Bundesvorstand.  

 Mehr dazu auf bdkj.de.

Blog: Digitale Lebenswelten

Die auf der BDKJ-Hauptversammlung 2016 eingesetzte AG Digitale Lebenswelten bespielt seit Sommer 2017 unter digitalelebenswelten.bdkj.de einen Blog, der netzpolitische, medienpädagogische und medienpraktische Themen aus Sicht der katholischen Jugendverbandsarbeit aufarbeitet. Der Blog dient als Denkanstoß für die eigene Auseinandersetzung mit der digitalen Welt und ihrem Ort innerhalb der Verbände und Strukturen des BDKJ und bietet spannende Lektüre und Klicktipps, zum Beispiel zur digitalen Gruppenstunde, zu hilfreichen Tools für Konferenzen, aber auch Gastbeiträge zu drängenden Fragen wie „Smartphone im Zeltlager: Pro/Contra“. Die AG freut sich über Klicks, Anregungen und über Gastautorinnen und -autoren. Auf der Hauptversammlung 2018 wird zudem ein Positionspapier zur Diskussion vorgelegt.

Kontakt: Katharina Norpoth (norpoth@bdkj.de) und Anna Grebe (mail@annagrebe.de)

Sternsinger helfen Flüchtlingskindern im Nordirak

Mit einem Nothilfepaket in Höhe von 50.000 Euro unterstützen die Sternsinger über 1.300 Mädchen und Jungen im Nordirak, unter ihnen rund 680 Babys und Kleinkinder. Die Kinder mussten mit ihren Familien aus der Region um Kirkuk und Teilen der Ninive Ebene vor Kampfhandlungen zwischen Soldaten der kurdischen Autonomieregierung und der irakischen Armee fliehen.

Nach UNHCR-Schätzungen sind rund 175.000 Menschen auf der Flucht, unter ihnen viele Familien, die schon 2014 vor den Kämpfern des sogenannten Islamischen Staates fliehen mussten und nach der Befreiung ihrer Heimatorte gerade erst wieder zurückgekehrt waren. Kirchen, christliche Gemeinden und Einrichtungen haben zahlreiche Binnenflüchtlinge in ihren Einrichtungen aufgenommen, benötigen nun aber dringend Unterstützung um die Familien zu versorgen.

Von der Nothilfe werden vor allem Decken, Windeln, Trockenmilch und Hygiene-Artikel besorgt. Die Hilfsmaßnahmen werden vom Christian Aid Program (CAPNI) koordiniert und mit anderen nationalen und internationalen Organisationen abgestimmt. Weitere Hilfen für die Flüchtlingsfamilien werden über diese Partner sichergestellt.

CAPNI geht davon aus, dass die Flüchtlinge auch im Falle eines positiven Ausgangs der jetzt aufgenommenen Friedensverhandlungen nicht sofort in ihre Heimatgebiete zurückkehren werden, sondern abwarten, ob die Sicherheitslage stabil bleibt. Somit ist davon auszugehen, dass weitere Hilfen für die betroffenen Familien benötigt werden. 

Mehr dazu auf sternsinger.org.

nach oben

72-Stunden-Aktion

Ein neues Maskottchen

Auf den Bundeskonferenzen wurde am vergangenen Wochenende das neue Design der 72-Stunden-Aktion vorgestellt. Teil davon ist ein neu designter Stoppi, der jetzt von einer fleißigen Biene unterstützt wird. Damit diese Biene nicht namenlos in die Aktion gehen muss, ruft die Steuerungsgruppe der 72-Stunden-Aktion zu einem Namenswettbewerb auf. Auf der Infoseite zur 72-Stunden-Aktion (www.bdkj.de/biene) können bis zum 5. Februar 2018 Namensvorschläge eingereicht werden. Der endgültige Name wird dann von der Steuerungsgruppe gewählt. 

Logo und Design zur 72-Stunden-Aktion

Das neue Logo sowie das Designhandbuch zur Aktion und die beiden Maskottchen stehen ab sofort zum Download zur Verfügung (www.bdkj.de/download-72h). Die Aktionshomepage www.72stunden.de wird zurzeit neu aufgesetzt und ist daher momentan nicht zu erreichen. Ab Anfang 2018 wird es dort dann Informationen rund um die Aktion zu finden geben.

Mehr dazu auf hier auf bdkj.de.

nach oben

Veranstaltungen

#freiefahrtfuerfreiwillige – Hashtagaktion am 5. Dezember

Für mehr Anerkennung und Wertschätzung von Freiwilligen im FSJ, BFD und FÖJ gibt es eine bundesweite Hashtagaktion am 5. Dezember. Mit der Aktion werden günstige oder kostenlose ÖPNV-Tickets für Freiwillige gefordert. Hierzu sind alle Freiwilligen, Ehemaligen, Träger und Unterstützer/-innen von Freiwilligendiensten eingeladen, am Tag des Ehrenamtes, dem 5. Dezember, unter dem Hashtag #freiefahrtfuerfreiwillige Fotos, Videos und Texte von und auf dem Weg zur Arbeit zu posten.

Weitere Informationen und eine Übersicht über gepostete Beiträge findet Ihr unter http://www.pro-fsj.de/de/freiefahrt.      

Trinationale Teamer/-innen/-ausbildung

Der Verein Europa-Direkt e.V. organisiert ab den 16. Februar 2018 mit seinen Partnerorganisationen aus Frankreich und aus Tunesien eine trinationale Grundausbildung für alle Studentinnen und Studenten, Auszubildenden und junge Erwachsene, die Interesse an Erziehungs- und Jugendarbeit haben und die im Rahmen von interkulturellen Begegnungen arbeiten möchten.

Die Teamer/-innen/-ausbildung bietet gleichzeitig die Chance für die Teilnehmenden mit Personen aus verschiedenen Ländern zu arbeiten und die Gelegenheit, ein anerkanntes Zertifikat vom Deutsch-französischen Jugendwerk zu bekommen. Mehr Informationen findet Ihr unter europa-direkt.com.

Fachtagung "Wie sicher ist der Westbalkan?"

Am 4. Dezember findet die alljährliche Fachtagung von Amaro Foro e.V. in Berlin statt. Das Schwerpunktthema ist diesmal die Situation von Rom/-nj/-a in den Westbalkanstaaten und die Auswirkungen der Asylrechtsverschärfungen.

Auf dem Programm steht eine Podiumsdiskussion mit Roma-Aktivist/-inn/-en aus Mazedonien und Deutschland und Vertreter/-inne/-n der Politik und der Zivilgesellschaft, die die Erklärung der Westbalkanstaaten zu „sicheren Herkunftsstaaten“ aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten. In Workshops können einzelne Themen vertieft werden. Nähere Informationen zum Programm findet Ihr in der Ausschreibung.

Förderprogramm EUROPEANS FOR PEACE

Die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ fördert im Rahmen des Programms EUROPEANS FOR PEACE erneut internationale Jugendprojekte. Der Schwerpunkt in den Jahren 2018 und 2019 liegt auf dem Thema „celebrate diversity! Youth exchange for all“.

Gefördert werden können bi- und trinationale Projekte mit jungen Menschen im Alter von 14 bis 25 Jahren aus Deutschland und den Ländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas sowie Israel. Die Finanzierung der Projekte umfasst anteilig Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten, Projektmittel sowie Honorare. Für inklusive Projekte kann eine zusätzliche Förderung für ein Vorbereitungstreffen und barrierefreies Reisen beantragt werden.

Der Bewerbungsschluss ist am 22. Januar 2018. Weitere Informationen und die Antragsformulare findet ihr auf der Homepage der Stiftung

nach oben

Infobox

IDA-Newsletter 5/2017

Der Newsletter 5/2017 des Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V. (IDA) ist erschienen. Ihr könnt ihn hier lesen.

nach oben

Aus den Diözesan-, Landes- und Mitgliedsverbänden

Münster: Jugendliche wählen wichtigstes Gremium der Pfarrei

Alle Katholikinnen und Katholiken ab 14 Jahren konnten am vergangenen Wochenende über die Besetzung der Pfarreiräte im Bistum Münster abstimmen und damit für frischen Wind in ihren Gemeinden sorgen. Für die Absenkung des aktiven Wahlalters hatte sich der BDKJ Münster e.V. im vergangenen Jahr erfolgreich eingesetzt. In vielen Pfarreien kandidierten junge Menschen ab 16 Jahren um den Einzug in das Gremium, das das kirchliche Leben vor Ort maßgeblich mitgestaltet.

Für die Interessen Jugendlicher wollen sich in ihrer Pfarrei St. Pankratius in Emsdetten beispielsweise Anna Berning und Simon Gerling einsetzen. Die 25-Jährige und der 27-Jährige engagieren sich bereits seit vielen Jahren als Messdienerleiter und bei der Organisation der Sommerfreizeit. Jetzt freuen sie sich darauf, im Pfarreirat mitzumischen. „Es macht mir Spaß, mich gemeinsam mit anderen für etwas stark zu machen“, betont Berning.

Susanne Deusch, Geistliche Leiterin des BDKJ Münster, wertet das Wahlrecht für Jugendliche ab 14 Jahren als wichtiges Signal. „Jetzt können sie das Leben in ihrer Pfarrei nicht mehr nur über ihr ehrenamtliches Engagement mitgestalten, sondern sind eingeladen, ihre Stimme abzugeben.“ 

Mehr dazu auf bdkj-muenster.de.

nach oben

Stellenangebote

Katholikentag - Mitarbeiter/-in Logistik, Materialwirtschaft

Der 101. Deutsche Katholikentag sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Mitarbeiter/-in für den Bereich Infrastruktur mit dem Aufgabenschwerpunkt Logistik und Materialwirtschaft. 100% Stellenumfang.

Bewerbungsschluss: nicht angegeben

Stellenausschreibung

Katholikentag - Mitarbeiter/-in Veranstaltungstechnik

Der 101. Deutsche Katholikentag sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Mitarbeiter/-in für den Bereich Planung und Technik mit dem Aufgabenschwerpunkt Veranstaltungstechnik. 100% Stellenumfang.

Bewerbungsschluss: nicht angegeben

Stellenausschreibung

Verband der Kolpinghäuser - Fachreferent/-in Jugendwohnen

Der Verband der Kolpinghäuser e.V. (VKH) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Fachreferentin/einen Fachreferenten Jugendwohnen. 100% Stellenumfang.

Bewerbungsschluss: nicht angegeben

Stellenausschreibung

Deutsche Kommission Justitia et Pax - Geschäftsführer/-in

Die Deutsche Kommission Justitia et Pax sucht zum 1. Mai 2018 eine/-n Geschäftsführer/-in. 100% Stellenumfang.

Bewerbungsschluss: 24. November 2017

Stellenausschreibung

Freiwilligendienste DRS - Referent/-in

Die Freiwilligendienste in der Diözese Rottenburg-Stuttgart gGmbH sucht zum 1. Januar 2018 eine Referentin/einen Referenten. 75% Stellenumfang.

Bewerbungsschluss: 30. November 2017

Stellenausschreibung

AGEH - Koordinator/-in fid-Netzwerk

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) sucht zum 1. März 2018 eine/-n Koordinator/-in für den Qualitätsverbund fid-Netzwerk international. 100% Stellenumfang.

Bewerbungsschluss: 3. Dezember 2017

Stellenausschreibung

Katholische Kirchengemeinden Herrenberg - Jugendreferent/-in

Die Katholischen Kirchengemeinden Herrenberg – Gäu – Kuppingen suchen zum 1. Februar 2018 eine Jugendreferentin/einen Jugendreferenten. 100% Stellenumfang.

Bewerbungsschluss: 31. Dezember 2017

Stellenausschreibung

nach oben

Bildnachweise

BDKJ feiert Festakt am Gründungsort Hardehausen: Christian Schnaubelt (BDKJ), Sternsinger helfen Flüchtlingskindern im Nordirak: CAPNI/Kindermissionswerk, Münster: Jugendliche wählen wichtigstes Gremium der Pfarrei: KjG Liebfrauen Goch
Kontakt | Impressum | Facebook Logo Twitter Logo Youtube Logo
BDKJ Logo