Aus dem BDKJ

Jugendsynode: Online-Umfrage startet

Der Fragebogen zur Jugendsynode ist jetzt online - allerdings bisher leider nur auf Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch und Portugiesisch.

„Wir begrüßen es sehr, dass der Vatikan diesen breit angelegten Konsultationsprozess gestartet hat“, erklärt der BDKJ-Bundesvorsitzende Wolfgang Ehrenlechner. „Allerdings hätten wir erwartet, dass sich alle jungen Menschen nach der Veröffentlichung direkt uneingeschränkt beteiligen können“, so Ehrenlechner mit Blick auf die Verfügbarkeit der Online-Umfrage in nur fünf Sprachen. Im nächsten Schritt ist geplant, dass die Deutsche Bischofskonferenz unter Beteiligung des BDKJ die offizielle deutsche Version erarbeitet. Anschließend wird diese zeitnah in die offizielle Homepage des Vatikans zur Synode eingefügt.

Mehr dazu auf bdkj.de.

Zukunftszeit Finale in Berlin – Auslosung am 27. Juni – jetzt noch Aktionen eintragen

Am Dienstag, 27. Juni, losen wir die teilnehmenden Gruppen für das Zukunftszeit-Finale vom 16. bis zum 17. September in Berlin aus. Es nehmen die Gruppen daran teil, die bereits eine Zukunftszeit-Aktion durchgeführt und auf der Homepage eingetragen haben. Um bei der Verlosung dabei zu sein, ist die Eintragung bis zum 26. Juni auf www.zukunftszeit.de möglich. Wir werden jeweils eine Gruppe aus jedem Mitglieds- sowie aus jedem Diözesanverband auslosen .Die Auslosung streamen wir am 27. Juni um 15 Uhr über die Zukunftszeit-Facebook-Seite.

Jede Gruppe darf zehn Personen mitbringen, bei minderjährigen Teilnehmenden muss eine Aufsichtsperson benannt werden und eine Einverständniserklärung der Eltern vorliegen.

Das wird den Gruppen geboten: Eine Übernachtung in Berlin, ein Fahrtkostenzuschuss, Workshops und Impulse, eine Besichtigung des Flucht-Trucks von Missio, Konzerte (wir geben die Bands in Kürze bekannt) und ein buntes Picknick. Wir laden alle Gruppen, die nicht ausgelost werden oder noch keine Aktion durchgeführt haben, herzlich ein, auf eigene Kosten nach Berlin zu reisen und am Finalwochenende teilzunehmen.

Parallel rufen wir dazu auf, in Euren Diözesen ebenfalls bunte politische Picknicks zu veranstalten. Bei Fragen meldet Euch gerne bei Tina: lersch@bdkj.de

 

 

BDKJ-Bundesordnung

Die Hauptversammlung 2017 hat eine neue Bundesordnung verabschiedet, die Ihr hier herunterladen könnt. Diese Version ist als vorläufig gekennzeichnet, weil sie nun noch durch die Deutsche Bischofskonferenz genehmigt werden muss. Bei Fragen zur Bundesordnung wendet euch an die BDKJ-Bundesvorsitzende Lisi Maier (maier@bdkj.de).

nach oben

Veranstaltungen

XVIII. Deutsch-Polnische Ferienakademie

Die Katholische Akademie in Berlin lädt zusammen mit der Kardinal-Stefan-Wyszynski-Universität in Warschau und der Ukrainian Social Academy in Kiew junge Erwachsene aus Deutschland, Polen und der Ukraine zu einer Studien- und Begegnungswoche ein. Sie findet zum Thema "Versöhnung und Spaltung in Europa. Von der Geschichte lernen?" vom 21. bis 27. August in Berlin statt.

Die Kosten für die Teilnahme am Programm sowie Unterkunft und Verpflegung werden von der Akademie übernommen. Die Kosten der An- und Abreise sind von den Teilnehmenden selbst zu tragen. Der Anmeldeschluss ist der  26. Juni 2017. Weitere Informationen findet Ihr hier.

Deutscher Bundesjugendring Logo

WerkstattGespräch zum Strukturierten Dialog

Im Juli 2017 startet der neue Zyklus des europaweiten Beteiligungsprozesses „Strukturierter Dialog“. Innerhalb der kommenden 18 Monate sollen junge Menschen unter dem Titel „Youth in Europe: what’s next?“ in die Entwicklung der neuen EU-Jugendstrategie ab 2019 einbezogen werden.

Dazu veranstaltet der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) in Zusammenarbeit mit JUGEND für Europa am 28. Juni 2017 in Hannover ein WerkstattGespräch. Diskutiert werden hier inhaltliche Anknüpfungspunkte und Fragen rund um den Ablauf der Aktivitäten zum Strukturierten Dialog. Die Veranstaltung richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende in der Jugendarbeit und -hilfe, die sich bereits am Strukturierten Dialog beteiligen oder Interesse daran haben.

Weitere Infos und das Programm findet Ihr in der Einladung. Die Anmeldung ist bis zum 19. Juni 2017 unter go.dbjr.de/sd-infotag möglich. 

Deutscher Bundesjugendring Logo

Delegationsbesuch in Serbien und Albanien

In der Zeit vom 2. bis 7. Juli findet vom Deutschen Bundesjugendring (DBJR) in Kooperation mit den nationalen Jugendringen ein Delegationsbesuch in Albanien und Serbien statt. Der Fokus liegt auf dem gegenseitigen Kennenlernen und ggf. Match-Making zwischen albanischen, deutschen und serbischen Jugendstrukturen für zukünftigen Austausch und/oder gemeinsame Projektarbeit.

Aufgrund der verschiedenen Transfers beträgt der Teilnahmebeitrag 200,00 €. Die Aufenthaltskosten werden übernommen. Die Fahrtkosten werden unter Wahrnehmung aller möglichen Vergünstigungen erstattet.

Die Ausschreibung und die Anmeldung findet Ihr hier. Interessierte senden bitte das Rückmeldeblatt bis zum 16. Juni ausgefüllt an antje.reimann@dbjr.de.

nach oben

Infobox

Deutscher Bundesjugendring Logo

Jugendverbände – in Vielfalt vereint

Die Jugendverbände im Deutschen Bundesjugendring (DBJR), darunter der BDKJ, nehmen die aktuellen politischen Entwicklungen mit großer Sorge zur Kenntnis: Rassistische Übergriffe, antidemokratische Demonstrationen und entsprechende politische Aktivitäten nehmen in Deutschland, Europa und weltweit massiv zu. Es drohe ein gesellschaftliches Klima, das von Intoleranz, Ausgrenzung, Autorität und Demokratiefeindlichkeit geprägt sei. Dieser Entwicklung seien auch Jugendverbände und ihre Zusammenschlüsse, die Jugendringe, ausgesetzt.

Vor diesem Hintergrund hat der DBJR das Positionspapier „Jugendverbände - In Vielfalt vereint“ veröffentlicht.

Deutscher Bundesjugendring Logo

Onlineumfrage „Du bist gefragt!“

Mit „Du bist gefragt!“ können Jugendliche von Einrichtungen und Organisationen befragt werden, ob und wie sie Präventionsmaßnahmen vor Ort wahrnehmen und nutzen. Damit werden Jugendliche aktiv in den Prozess der Qualitätsentwicklung ihrer Einrichtung oder Organisation einbezogen.

Die Befragung läuft von Mai 2017 bis Mai 2018. Der Deutsche Bundesjugendring hat sich im Vorfeld beratend in die Online-Befragung mit eingebracht und würde sich über die Teilnahme vieler Mitgliedsorganisationen freuen.  

Gern nimmt der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) unter grundlagenarbeit@dbjr.de auch Berichte über Erfahrungen mit der Befragung sowie Rückmeldungen entgegen und geben diese bei Bedarf weiter.

Weitere Infos sind unter www.fragen-an-dich.de  oder im Informationsblatt zu finden. Unter https://www.dbjr.de/nationale-jugendpolitik/praevention.html sind weitere Informationen des DBJR zum Thema Prävention gegen sexualisierte Gewalt zu finden.

Statement von katholischen Verbänden in der Internationalen Arbeitsorganisation

Innerhalb der Internationalen Arbeitsorganisation (International Labor Organisation, ILO) hat sich eine Gruppe von katholischen Verbänden zusammengefunden, darunter die internationalen Dachverbände von CAJ, KLJB und Kolping.

Dieser Zusammenschluss hat nun einige Forderungen zur Verbesserung der Situation von Arbeiterinnen und Arbeitern veröffentlicht. Diese findet Ihr hier auf Englisch.

nach oben

Aus den Diözesan- und Mitgliedsverbänden

DPSG - Broschüre „AfD - Für uns keine Alternative!“

Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) hat die Broschüre „AfD - Für uns keine Alternative!“ der AG fremdenfreundlich veröffentlicht, die Ihr hier herunterladen könnt. Die Broschüre stellt den Positionen und Zielen des AfD-Programms die Ziele und Werte der Ordnung der DPSG gegenüber und zeigt konkrete Gründe auf, warum sie nicht vereinbar sind. Außerdem gibt's Tipps zum Argumentieren gegen populistische Aussagen und eine vielfältige Linksammlung zum Thema gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit.  

Internationaler Bauorden - Geflüchtete unterstützen soziale Projekte

Zu seinen internationalen Sommer-Baucamps in Deutschland lädt der Bauorden auch junge Geflüchtete zur Mitarbeit ein. Deutsche und internationale Freiwillige unterstützen gemeinsam mit Geflüchteten soziale Projekte bei Bau- und Renovierungsarbeiten. Ein Baucamp dauert zwei bis drei Wochen, die tägliche Arbeitszeit beträgt sieben bis acht Stunden. Die Freiwilligen (18 bis 26 Jahre) spenden Zeit und Arbeitskraft und erhalten im Gegenzug freie Unterkunft und Verpflegung. Geflüchtete zahlen keine Anmeldegebühr, die Reisekosten übernimmt der Bauorden; Arbeitskleidung (Sicherheitsschuhe) werden gestellt, Versicherungen abgeschlossen. Der Bauorden möchte mit seinem Projekt „Anpacken ohne Grenzen“ Engagement und Begegnung ermöglichen. Weitere Auskünfte: Peter Runck, 0621 6355 4946 oder info@bauorden.de

 

 

Internationaler Bauorden: Baucamps im Sommer 2017

Der Sommer kommt…  und beim Bauorden heißt es wieder „Anpacken und die Welt entdecken“. Für seine internationalen Baucamps in Armenien, Georgien, Italien, der Ukraine und vielen weiteren Ländern sucht der Bauorden junge Freiwillige im Alter von 18 bis 26 Jahre, es können auch kleinere Gruppen teilnehmen. Engagierte Helfer unterstützen soziale Projekte bei Bau- und Renovierungsarbeiten, Taschengeld gibt es nicht, aber freie Unterkunft und kostenlose Verpflegung. Der Bauorden schließt notwendige Versicherungen ab, die Teilnehmenden entrichten eine Anmeldegebühr und zahlen ihre Reisekosten selbst.  Mehr Infos dazu in dem angehängten Flyer „Sommer Baucamps 2017“, auf der Homepage www.bauorden.de oder bei Peter Runck, info@bauorden.de, Telefon 0621 6355 4946

KjG: Bundeskonferenz beschließt Schwerpunkte und setzt zwei neue Sachausschüsse ein

Auf der Bundeskonferenz der Katholischen jungen Gemeinde (KjG) stimmten 130 Jugendliche und junge Erwachsene aus 24 Diözesanverbänden über die Schwerpunkte ihrer Verbandsarbeit für die nächsten Jahre ab. Die Konferenzteilnehmerinnen und -teilnehmer entschieden über Beschlüsse zu den Themen Inklusion, Wahlrecht ohne Altersgrenze, Geschlechtervielfalt und internationale Arbeit. Die Bundeskonferenz fand vom 7. bis 11. Juni im Haus Altenberg statt.

Für die KjG gehören Menschen mit Behinderung von Anfang an in die Mitte der Gesellschaft! Daher will sie in ihrem Denken und Handeln mehr Inklusion leben: „Wir freuen uns über die vielfältigen inklusiven Projekte und Initiativen, die bereits bestehen. Bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen braucht es jedoch Institutionen, die aus einem Selbstverständnis heraus Angebote schaffen, bei denen jeder Mensch seine*ihre eigenen Talente einbringen und Gemeinschaft leben kann“, erklärt Bundesleiterin Maike Windhövel den Ansatz der KjG.

 

Außerdem ist die KjG der Auffassung, dass es unzulässig ist, das im Grundgesetz garantierte Wahlrecht aufgrund des Alters einzuschränken. Daher fordert sie die einschlägigen Verfassungsartikel und Gesetzesgrundlagen in Bund und Ländern in solcher Weise zu verändern, dass ein Wahlrecht ohne Altersgrenze gewährleistet wird.

Mehr dazu auf kjg.de.

Trier: Aktion Dreikönigssingen wird im Bistum Trier eröffnet

Voraussichtlich rund 1.400 Sternsinger und ihre Begleiter werden am Freitag, 29. Dezember, in Trier die bundesweite Eröffnung der 60. Aktion Dreikönigssingen feiern. Die Mädchen und Jungen werden vornehmlich aus allen Teilen des Bistums Trier anreisen, doch auch rund 300 Gäste aus den Nachbarbistümern und aus weiteren deutschen Diözesen werden beim Sternsingerauftakt 2018 erwartet. Die Diözese Trier ist zum ersten Mal Gastgeber einer Aktionseröffnung der Sternsinger, die jährlich wechselnd ein anderes Bistum ausrichtet. Das Leitwort der kommenden Aktion Dreikönigssingen heißt „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“.

Die Eröffnung beginnt um 10 Uhr mit Musik und einem kurzen Bühnenprogramm in der ehemaligen Reichsabtei St. Maximin. Anschließend gibt es für die Sternsinger ab 10.30 Uhr ein Mitmachprogramm, bei dem die Kinder und Jugendlichen unter anderem an Workshops zum Aktionsthema Kinderarbeit und zum Beispielland Indien teilnehmen. Nach einem Mittagessen ziehen die Sternsinger von St. Maximin aus durch die Porta Nigra in den Dom. Dort feiern sie um 15 Uhr mit Bischof Dr. Stephan Ackermann den Eröffnungsgottesdienst zum Dreikönigssingen 2018.

Mehr dazu auf bdkj.de.

nach oben

Stellenangebote

Bischöflich Münstersches Offizialat - Referent/-in DPSG & Sachbereich Jugendpastorale Entwicklung

Das Bischöflich Münstersche Offizialat, Referat Jugend, sucht zum 1. September eine Referentin/einen Referenten für die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) und den Sachbereich Jugendpastorale Entwicklung. 100% Stellenumfang.

Bewerbungsschluss: 7. Juli 2017

Stellenausschreibung

Kolpingwerk Mainz - Geschäftsführer/-in

Das Kolpingwerk im Bistum Mainz sucht zum 1. Oktober eine/-n Geschäftsführer/-in. 100% Stellenumfang.

Bewerbungsschluss: 15. Juli 2017

Stellenausschreibung

DPSG - Theologische/-r Referent/-in

Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) sucht in Kooperation mit dem Internationalen Katholischen Missionswerk missio zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine theologische Referentin/einen theologischen Referenten. 75% Stellenumfang.

Bewerbungsschluss: nicht angegeben

Stellenausschreibung

nach oben
BDKJ Logo