Topmeldung

Jugendsynode: Online-Umfrage jetzt auch auf Deutsch

Die Online-Umfrage zur Jugendsynode ist seit gestern Abend auch auf Deutsch auf der Vatikan-Seite verfügbar. Auf www.jugend-synode.de haben wir weitere Infos sowie den Link zur Umfrage zusammen gestellt. Bis Ende November können sich junge Menschen zwischen 16 und 29 Jahren beteiligen.


nach oben

Aus dem BDKJ

Thomas Andonie tritt seinen Dienst als BDKJ-Bundesvorsitzender an

Herzlich Willkommen Thomas! Zum 1. Juli hat der BDKJ-Bundesvorsitzende Thomas Andonie die Dienstgeschäfte von seinem Vorgänger im Amt, Wolfgang Ehrenlechner, übernommen. Für welche Themen und Verbände Thomas zuständig sein wird, entscheidet sich auf der Vorstandsklausur Anfang Juli. Thomas bezieht sein Büro in der BDKJ-Bundesstelle zum 1. September, wenn seine Freistellung durch den Freistaat Bayern erfolgt ist. Auf bdkj.de findet Ihr einen kurzen Lebenslauf von Thomas. Ihr erreicht Thomas per Mail unter andonie@bdkj.de

 

Neue Mitarbeitende beim BDKJ

Seit Montag arbeiten zwei neue Mitarbeitende an der BDKJ-Bundesstelle: Wir begrüßen Cathleen Lieball und Jonas Zink!

Cathleen ist neue Referentin für Freiwilligendienste.  Die gebürtige Berlinerin hat nach einem FSJ Afrikanistik in Leipzig studiert und war danach in Deutschland und Kenia als Referentin und Koordinatorin im Bereich der internationalen Freiwilligendienste tätig. Im vergangenen Jahr hat sie zusätzliche Ausbildung zur Beraterin für gewaltfreie Konflikttransformation und soziale Bewegungen absolviert.  Ihr erreicht Cathleen per Mail unter lieball@bdkj.de

Die Stelle des Projektreferenten für die 72-Stunden-Aktion ist mit Jonas Zink besetzt worden. Bis zum Abitur war er in der Jugendarbeit bei der Kleinen Offene Tür in Würselen aktiv. Nach einem Freiwilligen Sozialen Jahr in Brasilien studierte er Geschichte, Politikwissenschaften und Portugiesisch in Freiburg. Während des Studiums war er zweimal in Portugal für das Goethe-Institut tätig und außerdem in der politischen Bildungsarbeit engagiert. Ihr erreicht Jonas unter zink@bdkj.de.

nach oben

Veranstaltungen

afj Logo

Fachtag zur Kinder- und Jugendhilfestatistik

Die Kinder- und Jugendhilfestatistik (KJH-Statistik) erfasst seit vielen Jahren kontinuierlich Teile der Kinder- und Jugendarbeit. Aus Sicht der kirchlichen Jugendpastoral werden dadurch jedoch nicht alle Facetten der Jugendarbeit abgebildet. So erfasst die Statistik etwa nur Maßnahmen, die staatlich gefördert werden. Unserer Ansicht nach braucht es daher regelmäßige Erhebungen über die Tätigkeit der kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit für die valide Darstellung der Potenziale von Kinder- und Jugendarbeit.

Die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej) hat sich deshalb entschieden, mit der Kinder- und Jugendhilfestatistik eine eigene Erhebung zu verbinden. Im Laufe des vergangenen Jahres ist die aej auf die Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj) und den BDKJ mit dem Angebot zugekommen, sich an der Entwicklung und Implementierung eines Erhebungsinstrumentes zu beteiligen. Das scheint aus unserer Perspektive sinnvoll.

Wir haben ein großes Interesse daran, Euch möglichst eng in die Gestaltung des Prozesses einzubinden und möchten gerne von Euren bisherigen Erfahrungen und Eurer Expertise profitieren. Daher laden wir Verantwortliche aus den Bischöflichen Jugendämtern sowie den BDKJ-Diözesan- und Mitgliedsverbänden am 7. September nach Frankfurt am Main ein (Station Lounge) ein, um auf einem Fachtag über das weitere Vorgehen zu beraten. Mehr in der Ausschreibung. Die Anmeldung ist über die Homepage der afj möglich. 

Jetzt anmelden zum Ökumenischen Fest in Bochum

 Am 16. September findet unter dem Motto "Wie im Himmel so auf Erden" in Bochum das Ökumenische Fest statt. Nach einem Impuls am Vormittag wird es Workshops geben. Aus dem BDKJ wird der DJK-Sportverband mit einem Cross-Boule-Spiel zum Thema "gesellschaftliche Werte" beim ÖKF vertreten sein. Zum Abschluss des Tages findet ein großer Gottesdienst unter freiem Himmel statt. Das ÖKF ist eine gemeinsame Veranstaltung von ZdK, DBK, EKD und DEKT zum Reformationsgedenken. Mehr Infos gibt es auf http://www.oekf2017.de/

Internationaler Workshop in Taize

Justitia et Pax Europa lädt Engagierte aus den Mitglieds- und Diözesanverbänden zu einem internationalen Workshop zum Thema „On Spiritual Roots and Political Fruits" ein. Er findet vom 22. bis 24. September in Taizé statt. Das ausführliche Programm könnt Ihr hier einsehen. Der Teilnahmebeitrag beträgt 100 Euro. Eine Teilnahme an der anschließenden Generalversammlung am 25. September ist nicht zwingend notwendig.

Interessierte melden sich bitte bis zum 12. Juli bei Elisabeth Lüdeking im Referat für internationale Jugendarbeit (luedeking@bdkj.de, Tel.: 0211/46 93-151).

Konferenz „Interreligiöser Dialog im deutsch-polnischen Jugendaustausch“

Das DPJW lädt Vertreterinnen und Vertreter von Schulen und Bildungseinrichtungen zur Konferenz „Interreligiöser Dialog im deutsch-polnischen Jugendaustausch“ ein. Die Veranstaltung findet vom 13. bis 15. September2017 im Gustav-Stresemann-Institut in Bonn statt. Die Anmeldung kann über ein Online-Formular bis zum 14. Juli 2017 erfolgen.

Save the date: Zweite Konferenz für Vernetzung und Dialog in Tunis

Seit Anbruch des Arabischen Frühlings hat sich der Jugendaustausch zwischen Deutschland und Nordafrika stark entwickelt. Ein Netzwerk von Partnern ist entstanden, das sich zum ersten Mal anlässlich einer von der Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland (IJAB) organisierten Konferenz zum Thema „Wirkungen von internationalem Jugendaustausch auf Demokratie und Zivilgesellschaft” in Bonn getroffen hatte.

Zwei Jahre nach der Konferenz in Bonn gibt es ein weiteres Treffen von Teilnehmenden aus Tunesien, Marokko, Ägypten und Deutschland. Die Konferenz für Vernetzung und Dialog findet vom 15. bis 18. Dezember in Tunis statt. Sie wird organisiert von einer deutsch-nordafrikanischen Trägergruppe. Ziel der Veranstaltung ist es, alle Akteure zu Austausch und Vernetzung zusammenzubringen, den Dialog zu vertiefen und das Netzwerk der Partner im Jugendaustausch zwischen Deutschland und Nordafrika zu erweitern und zu stärken.

Detaillierte Informationen zur Konferenz und die Möglichkeit zur Anmeldung wird es ab Ende September geben.

 

nach oben

Aus den Diözesan-, Landes- und Mitgliedsverbänden

Bayern: Keine Angst - Politik muss Jugend denken

Seit fast zwei Jahren im Vorstand, seit vielen Jahren politisch aktiv, interessiert und engagiert. Doch erst zur Bundestagswahl 2017 darf Maximilian Holzer, 19 Jahre, Vorsitzender BDKJ Eichstätt, zum ersten Mal wählen. Dieser beispielhafte Ausschluss eines jungen Menschen ist ein Fehler. Um auch in Zukunft eine starke Demokratie leben zu können, muss die Jugend und ihre Interessen durch eine starke politische Vertretung bei allen Themen berücksichtigt werden.
„Meine Erfahrung zeigt ganz klar, dass das Interesse junger Menschen an Politik und aktiver Mitgestaltung zunimmt – wenn ihre Interessen ernst genommen werden. Schließlich geht es auch um ihre Zukunft,“ beschreibt Maximilian Holzer die Situation.

Durch den Ausbau politischer Bildung werden junge Menschen früh an den politischen Prozess herangeführt. Nur wer selbst erlebt, dass Engagement etwas bewirkt, kann auch begreifen, dass politische Beteiligung in der Demokratie eine notwendige Bedingung ist. Ein weiterer wichtiger Anspruch ist, dass eine Kultur des angstfreien Miteinanders erzeugt wird. „Aus unserem christlichen Grundverständnis heraus setzen wir uns als BDKJ Bayern für eine offene und Neuem gegenüber aufgeschlossene Gesellschaft ein, in der alle Menschen ihren Platz haben können. Dies ist ein notwendiger Schritt um dem Erstarken von vereinfachendem Populismus, Extremismus, Vernebelung von Tatsachen und Fake-News, entgegenzuwirken“ beschreibt Eva Jelen, BDKJ-Landesvorsitzende, die Situation.

Junge Aktion: Preisträger des Europäischen Bürgerpreises

Die Junge Aktion der Ackermann Gemeinde ist ein Preisträger des Europäischen Bürgerpreis des Europäischen Parlaments in diesem Jahr.  Sie wird für ihr Engagement für Frieden und Versöhnung und eine gute Nachbarschaft zwischen Deutschland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und anderen östlichen EU-Mitgliedstaaten ausgezeichnet. Mit dem Preis wird außergewöhnlicher Einsatz von Bürgerinnen und Bürgern oder auch Organisationen und Vereinen geehrt, die das gegenseitige Verständnis und die Integration innerhalb Europas fördern. Die Preisverleihung findet im Herbst statt. Die Junge Aktion ist über den Dachverband Aktion West-Ost Mitglied im BDKJ. Mehr auf junge-aktion.de.

Köln: Katholische Jugend begrüßt die Entscheidung des Bundestags, die staatliche Ehe für gleichgeschlechtliche Paare zu öffnen.

Anders als viele Vertreterinnen und Vertreter der katholischen Kirche, begrüßt der Diözesanausschuss des Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Erzbistum Köln die Entscheidung des Deutschen Bundestags, die staatliche Ehe für gleichgeschlechtliche Paare zu öffnen.

Die katholischen Jugendverbände im Erzbistum Köln treten seit Jahren gegen die Diskriminierung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender in der Kirche und unserer Gesellschaft ein. „Wir sind sehr froh, dass der Bundestag endlich die staatliche Ehe für gleichgeschlechtliche Paare öffnet und so einen großen Schritt im Abbau von Diskriminierungen geht“, freut sich Elena Stötzel, Diözesanvorsitzende des BDKJ im Erzbistum Köln.

„Wenn Menschen sich lieben und füreinander einstehen, sollen sie auch die staatliche Form der Ehe eingehen dürfen. Niemandem wird etwas genommen, aber Vielen etwas gegeben“, so Volker Andres, Diözesanleiter der Katholischen jungen Gemeinde (KjG) im Erzbistum Köln. Mit dem Recht die staatliche Ehe vollziehen zu dürfen, sind auch Rechtsfolgen verbunden, sodass gleichgeschlechtliche Paare beispielsweise nun auch gemeinsam Kinder adoptieren dürfen. „Wir sehen keinen Grund dieses Recht einem verantwortungsbewussten Paar zu verweigern.“, erklärt Elena Stötzel.

Münster: Fachtag Sexualethik

„Kein Sex vor der Ehe?“, „Porno gleich Aufklärung?“ – zur Auseinandersetzung mit unter anderem diesen Fragen ludt die Abteilung für Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene und die Fachstelle für Prävention des Bistums Münster gemeinsam mit dem BDKJ am Dienstag, 27. Juni, unter dem Motto „Jugend, Sex und Kirche“ zu einem Fachtag Sexualethik ein. Rund 125 Teilnehmer waren in die Heimvolkshochschule Gottfried-Könzgen nach Haltern gekommen, um sich dem Thema in Vorträgen und Workshops zu nähern.

Um den positiven, lebensbejahenden Aspekt der Sexualität solle es beim Fachtag gehen, erläuterte Ann-Kathrin Kahle, Präventionsbeauftragte im Bistum Münster. Fachlich qualifizierte Sexualpädagogik sei ein wesentlicher Baustein von Prävention und die Jugendpastoral mit ihren vielfältigen Angeboten biete sich als Ort sexueller Bildung an. Sie warf die Frage auf, welche Rolle die biblische Botschaft und das christliche Sexualverständnis dabei spielen.

Mehr dazu hier.

 

 

Paderborn: Markus Wippermann ist neuer Diözesan-Präses.

Auf der Diözesanversammlung diskutierten im 70. Jahr seit der Gründung des BDKJ rund 50 Delegierte im Jugendhaus Hardehausen über Themen aus Kirche und Gesellschaft. Die Vertreterinnen und Vertreter der zehn katholischen Jugendverbände fassten gemeinsame Beschlüsse und setzten sich so für die Belange junger Menschen ein. Die Versammlung wählte zudem Markus Wippermann zum neuen BDKJ-Diözesanseelsorger und verabschiedete seinen langjährigen Vorgänger Pastor Thomas Bensmann.

Mit Pastor Markus Wippermann aus der Pfarrei St. Dionysius in Herne wählten die Delegierten einstimmig ihren neuen Diözesanseelsorger. Der 36-Jährige stammt gebürtig aus Dortmund und bringt reichlich Erfahrung in der Jugendarbeit mit: So war er bereits in mehreren Jugendverbänden aktiv und amtiert seit 2012 als Jugendseelsorger im Dekanat Emschertal. Seine Aufgabe als Diözesanseelsorger sehe er darin, die alltägliche Arbeit im BDKJ geistlich zu prägen, so Markus Wippermann bei seiner Vorstellung. Er ermutigte die Jugendverbände: „Es ist gut so, dass ihr euch der Zukunft zuwendet und nicht nur auf Vergangenes blickt.“ Auch Annika Manegold, seit 2014 hauptamtliche Diözesanvorsitzende, wurde einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Gemeinsam bilden nun Sebastian Koppers, Annika Manegold und Markus Wippermann den neuen Vorstand des BDKJ-DIözesanverbandes Paderborn.

Mehr dazu gibt es hier.

 

 

Speyer: Freiwillige sammeln Plastikdeckel für ein Leben ohne Kinderlähmung

Mit einer Sozialaktion läuteten 30 junge Männer und Frauen am 29. Juni den Endspurt für ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) ein. Sie absolvieren seit rund einem Jahr einen Freiwilligendienst in Trägerschaft des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Speyer in Kindertagesstätten im Bistum Speyer. Insgesamt sammelten sie 50,5 kg Plastikdeckel. Damit finanzierte die Gruppe rund 50 Impfungen gegen Kinderlähmung. Die große Auswiegeaktion der Deckel, die im vergangenen Jahr gesammelt worden waren, fand während des Abschlussseminars im Jugendhaus St. Christophorus in Bad Dürkheim statt. Damit unterstützte die FSJ-Gruppe den Verein „Deckel drauf“. Der Verein sammelt Plastikdeckel aus dem recyclingfähigen Material Polyethylen und setzt den Verkaufswert für Schluckimpfungen gegen Polio ein. 500 Deckel wiegen ca. ein Kilogramm und finanzieren eine Impfung in Afghanistan, Pakistan oder Nigeria. Ziel der Aktion ist es, die Kinderlähmung weltweit auszurotten.

"Das Sammeln hat richtig Spaß gemacht", sagt Anne Karl, Freiwillige in der katholischen Kindertagesstätte Limburgerhof. Seminarleiter Marcel Stöcker lobt den Sammeleifer der Freiwilligen: "Toll, dass die FSJ-Gruppe bereit war für ein gemeinsames soziales Engagement!". Als Anerkennung für ihr Engagement bekamen sie Urkunden und ein kleines Präsent im Namen des BDKJ Speyer überreicht.

Mehr auf bdkj-speyer.de.

Trier: Wir gegen Rassismus

Der BDKJ Trier hat die Aktion „Wir gegen Rassismus“ organisiert und gestartet. Mit der Aktion will der BDKJ im Vorfeld der Bundestagswahl zeigen, dass auch Kirche sich gegen Rechtspopulismus positioniert und für eine demokratische und vielfältige Gesellschaft einsetzt.

Ziel ist eine Fotocollage, für die sich Jugendliche mit dem Aktionslogo ablichten lassen. Durch die Portraits entsteht am Ende der Aktion das Logo aus hoffentlich ganz vielen Einzelbildern wie ein Mosaik neu. Junge Menschen können so ihr Gesicht zeigen gegen Rassismus.

Alles weitere zur Aktion unter: https://wir-gegen-rassismus.de/

Trier: Auf Zukunft ausgerichtet

Am vergangenen Wochenende tagte die Diözesanversammlung des BDKJ Trier auf der Marienburg bei Zell. Die Delegierten aus den Jugendverbänden im Bistum Trier fassten den Beschluss, sich 2019 wieder an der „72-Stunden-Aktion“ zu beteiligen – einer Sozialaktion der BDKJ Bundesebene, bei der binnen 72 Stunden ein soziales Projekt durchgeführt wird. An der letzten „72-Stunden-Aktion“ 2013 unter dem Titel „Uns schickt der Himmel“ beteiligten sich bundesweit rund 115.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.
Mit großer Mehrheit wurde die Schönstatt Mannesjugend (SMJ) als Neumitglied aufgenommen, somit umfasst der BDKJ im Bistum Trier nunmehr 13 Mitgliedsverbände und -organisationen. „Die SMJ nun mit im Boot zu haben, ist für uns und unsere Mitgliedsverbände eine große Bereicherung und ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit“, so Rainer Schulze, Vorsitzender des BDKJ.
Susanne Kiefer wurde in ihrem Amt als Diözesanvorsitzende bestätigt.

 

 

nach oben

Stellenangebote

Katholikentag - Mitarbeiter/-in Helfer und Ehrenamtliche

Der 101. Deutsche Katholikentag Münster 2018 sucht 1. September eine/-n Mitarbeiter/-in Helfer und Ehrenamtliche. 100% Stellenumfang.

Bewerbungsschluss: 10. Juli 2017

Stellenausschreibung

Katholikentag - Mitarbeiter/-in Privatquartiere

Der 101. Deutsche Katholikentag Münster 2018 sucht 1. September eine/-n Mitarbeiter/-in mit dem Aufgabenschwerpunkt Privatquartiere. 100% Stellenumfang.

Bewerbungsschluss: 18. Juli 2017

Stellenausschreibung

Caritas und BJA Rottenburg-Stuttgart - Sozialpädagog/-in

Die Caritas Fils-Neckar-Alb und das Bischöfliche Jugendamt der Diözese Rottenburg-Stuttgart suchen zum 1. September eine Sozialpädagogin/einen Sozialpädagogen in der Fachstelle Ehrenamt und soziales Lernen. 50% Stellenumfang.

Bewerbungsschluss: 26. Juli 2017

Stellenausschreibung

Kolpingjugend Münster - Leitung Jugendreferat

Die Kolpingjugend Diözesanverband Münster sucht zum 1. Oktober eine Leitung des Jugendreferats. Es handelt sich um ein Wahlamt mit vierjähriger Amtszeit. 100% Stellenumfang.

Bewerbungsschluss: 11. August 2017

Stellenausschreibung

Bistum Hildesheim - Referent/-in für religiöse Bildung und Ministrantenpastoral

Das Bischöfliche Generalvikariat Hildesheim - Fachbereich Jugendpastoral - sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Jugendreferentin/einen Jugendreferenten für religiöses Bildung und Ministrantenpastoral. 100% Stellenumfang.

Bewerbungsschluss: 11. August 2017

Stellenausschreibung

Kolpinghaus Frankfurt - Pädagogische Fachkräfte

Das Kolpinghaus Frankfurt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt pädagogische Fachkräfte für die Bereiche Jugendwohnen, Vollstationäre Unterbringung und Betreutes Wohnung. 80-100% Stellenumfang.

Bewerbungsschluss: nicht angegeben

Stellenausschreibung

Caritas Freiburg - Bildungsreferent/-in im Regionalbüro Heidelberg

Der Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg e.V. sucht zum 1. September eine Bildungsreferentin/einen Bildungsreferenten für das Referat Freiwilligendienste im Regionalbüro Heidelberg. 100% Stellenumfang.

Bewerbungsschluss: 31. August 2017

Stellenausschreibung

nach oben
Kontakt | Impressum | Facebook Logo Twitter Logo Youtube Logo
BDKJ Logo