Projektreferat 72-Stunden-Aktion: Drei Tage lang die Welt ein bisschen besser machen

Das Projektreferat der 72-Stunden-Aktion koordiniert die Planung, Durchführung und Auswertung der nächsten 72-Stunden Aktion, die vom 23. bis zum 26. Mai 2019 stattfinden wird. Bei der Aktion werden sich Kinder und Jugendliche 72 Stunden lang eigenverantwortlich und selbstorganisiert in ihrem sozialen Raum in einem Projekt für und/oder mit anderen engagieren. Nachdem die Aktion 2013 das erste Mal bundesweit und mit großem Erfolg stattgefunden hat, wird aktuell die Aktion 2019 vorbereitet. Das Projektreferat unterstützt die Arbeit des BDKJ-Bundesvorstands, der Steuerungsgruppe und der BDKJ-Mitglieds- und Diözesanverbände im Vorfeld der Aktion. Außerdem kümmert sich das Referat um die Inhalte der aktionseigenen Webseite und der Kanäle in den sozialen Medien. Ziel ist es, allen Teilnehmenden eine tolle und erfolgreiche Aktion 2019 zu ermöglichen, damit wieder viele junge Menschen die Welt „ein kleines bisschen besser“ machen können. Christlicher Glaube, Selbstorganisation, Partizipation, Freiwilligkeit, Ehrenamtlichkeit und Demokratie sind Grundprinzipien der katholischen Jugendverbandsarbeit und daher auch prägend für die Aktion.

Was heißt es, sich vor Ort für ein soziales Projekt einzusetzen und wie können die Gruppen ihre Ideen möglichst gut umsetzen? Das Projektreferat ist Ansprechpartner für diese und alle anderen Fragen rund um die Sozialaktion.