Weltjugendtag in Krakau

„Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden“
  • BDKJ
  • Dirk Bingener
  • Weltjugendtag
  • Pressemeldungen

In 18 Tagen startet im polnischen Krakau der XXXI. Weltjugendtag unter dem Leitthema „Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden“ (Mt 5,7). Neben Papst Franziskus werden rund 1,5 Millionen junge Pilger in Krakau erwartet. Rund 16.000 deutsche Teilnehmer werden gemeinsam mit 29 Bischöfen in das Nachbarland reisen. Der Weltjugendtag beginnt offiziell mit einem Eröffnungsgottesdienst am Dienstag, 26. Juli 2016, dem der Erzbischof von Krakau, Kardinal Stanisław Dziwisz, vorsteht. Papst Franziskus feiert am Sonntag, 31. Juli 2016, mit allen Pilgern gemeinsam den Abschlussgottesdienst. Alle deutschen Pilger werden am Mittwoch, 27. Juli 2016, am Sanktuarium der Göttlichen Barmherzigkeit in Krakau-Łagiewniki einen Deutschen Pilgerabend mit anschließender Jugendvesper feiern mit Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann (Speyer), Vorsitzender der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz. „Papst Franziskus hat die Botschaft der Barmherzigkeit dieses Jahr in den Fokus des Weltjugendtages gerückt“, betont Bischof Wiesemann. „Ich hoffe, dass davon ein starker Impuls des Aufbruchs und der Erneuerung ausgehen wird.“

Herzlich laden wir alle Medienvertreterinnen und Medienvertreter ein zu folgenden Terminen:

Auftakt-Pressekonferenz am Dienstag, 26. Juli 2016, um 13.00 Uhr im Goethe-Institut Krakau (Rynek Główny 20, Krakau)

Abschluss-Pressekonferenz am Samstag, 30. Juli 2016, um 11.00 Uhr im Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Krakau (ul. Stolarska 7, Krakau).

Bei den Pressekonferenzen stehen Ihnen als Gesprächspartner zur Verfügung:

  • Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann (Speyer), Vorsitzender der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz,
  • Paul Metzlaff, Referent für Glaubensbildung in der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj),
  • Pfarrer Dirk Bingener, Bundespräses des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ),
  • sowie zwei junge Erwachsene aus dem Bistum Rottenburg-Stuttgart, die beim Weltjugendtag in Krakau teilnehmen: Magdalena Hartmann (19 Jahre) und Jonas Lixenfeld (19 Jahre).

Ausführliche Informationen rund um den Weltjugendtag, die Liste der teilnehmenden deutschen Bischöfe, die Programmstruktur sowie Hintergrundinformationen sind im Dossier „Weltjugendtag 2016“ unter www.dbk.de verfügbar.

Bischof Wiesemann freut sich besonders auf die Momente des gemeinsamen Betens. „Wenn so viele junge Menschen auf einmal ganz still werden, dann entsteht dieses wunderbare Gefühl der Gemeinschaft im Glauben.“ Kein Wort sei mehr nötig, keine großen Gesten, sondern allein die Besinnung auf Gott und sein Erbarmen. „Ich wünsche mir, dass ein bisschen von diesem Frieden und dieser Eintracht in die Welt hinausstrahlt. Wir wollen ein Zeichen setzen für alle Menschen“, so Bischof Wiesemann. Für ihn persönlich sei zudem die Gestalt des hl. Johannes Paul II. mit dem Weltjugendtag in Polen verbunden. „Für mich war dieser Papst ein großes Vorbild und Motivator, als ich selbst noch junger Theologiestudent war.“ Die Kirche verdanke ihm die Initiative für die Weltjugendtage. „Dieser polnische Papst war ein Kämpfer für die europäische Integration“, betont der Jugendbischof. „Es tut uns gut, in Zeiten der wachsenden Nationalismen immer wieder an Lichtgestalten und Vorkämpfer des länderübergreifenden Dialogs erinnert zu werden.“

Paul Metzlaff, Referent für Glaubensbildung in der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj), freut sich über die große Zahl der jugendlichen Teilnehmer. „Viele haben sich intensiv auf das Gastgeberland Polen, die deutsch-polnische Geschichte, aber vor allem auch auf das Thema der Barmherzigkeit Gottes vorbereitet.“ Die Auslieferung der Pilgerhüte und -bücher hat vergangene Woche begonnen – die Vorfreude steige bei den Beteiligten jetzt spürbar. „In Krakau laufen die Vorbereitungen in vollen Zügen, um für die Ankunft der Pilger bestens vorbereitet zu sein“, ergänzt Bianka Mohr, Leiterin der afj, und weist auf die Möglichkeit einer Last-Minute-Registrierung für den Weltjugendtag hin.

Der Bundespräses des BDKJ, Pfarrer Dirk Bingener, betont die gesellschaftliche Dimension des Weltjugendtags. „Die derzeitigen politischen Ereignisse machen deutlich, wie wichtig es ist, sich auf europäischer und internationaler Ebene zu begegnen, um gemeinsam und solidarisch die Herausforderungen zu meistern, die vor uns liegen“, stellt Pfarrer Bingener fest. „Der Austausch, das Gebet und die Begeisterung so vieler junger Menschen auf dem bevorstehenden Weltjugendtag werden dazu ein wichtiges und ermutigendes Zeichen aussenden.“

Unmittelbar vor dem Weltjugendtag in Krakau finden die „Tage der Begegnung“ (20. bis 25. Juli 2016) in den polnischen (Erz-)Bistümer statt. Die Pilger können während dieser Zeit die Menschen aus den unterschiedlichen polnischen (Erz-)Bistümern kennenlernen und werden jungen Menschen aus vielen Nationen begegnen. Das Organisationskomitee des Weltjugendtags versteht sein Land in dieser Zeit als „Campus Misericordiae“ – „Feld der Barmherzigkeit“.

Das International Youth Hearing vom BDKJ und dem polnischen Jugendverband Katolickie Stowarzyszenie Młodzieży (KSM) in Kooperation mit Renovabis und Misereor ist eine Dialogveranstaltung für die Teilnehmenden des Weltjugendtags und findet am Mittwoch, 27. Juli 2016, von 14.00 bis 17.00 Uhr in der Wissenschaftlich-Technischen Universität Krakau statt. Beim International Youth Hearing diskutieren junge Menschen entwicklungspolitische Themen und deren Verknüpfung zum eigenen Glauben und Handeln. Thematische Grundlage ist der Zusammenhang von Barmherzigkeit und Gerechtigkeit. Der Austausch mit jungen Menschen aus der ganzen Welt soll Inspiration und Motivation für die Teilnehmenden sein, sich weiter in ihren Bezügen zu engagieren. Die Veranstaltung ist in englischer Sprache.

Hinweise:

Wir bitten um eine kurze formlose Anmeldung, wenn Sie an den Pressekonferenzen teilnehmen möchten per E-Mail an pressestelledbkde.

Weitere Infomationen zum International Youth Hearing finden Sie hier.

Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen deutschen Internetseite des Weltjugendtages unter www.wjt.de sowie auf der polnischen Internetseite des Weltjugendtags – www.krakow2016.com/de.

Diesen Artikel teilen auf