Politik verspricht UnterstützungBDKJ überreicht "Youth-Hearing"-Forderungen an Staatssekretärin Kortmann

Mit einem freudigen Lächeln empfing Karin Kortmann, parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), am Mittwoch eine Delegation der katholischen Jugendverbände. Denn das, was die Vertret

Sie hatte eine Delegation der katholischen Jugendverbände eingeladen, um mit den Jugendlichen die Ergebnisse des „Youth Hearing G8“ zu diskutieren. Dazu hatten BDKJ-Bundesvorstand, UN-Millenniumkampagne, MISEREOR und Justitia et Pax bereits am 19. Mai 2007 Jugendliche eingeladen. 60 Jugendliche erarbeiteten dabei Forderungen und stellten diese im Rahmen des G8-Gipfels an Regierungen der reichen Länder. Die Forderungen betreffen die Themen „Recht auf Gesundheit“, „Recht auf Nahrung“, „Recht auf Bildung“ und „Recht auf Arbeit“. Kortmann ermutigte die katholischen Jugendverbände und versprach, sie in ihrem Engagement für die weltweite Beteiligung von Jugendlichen an der Bekämpfung von Armut zu unterstützen.

Alle Forderungen und mehr Informationen zum Thema gibt es auf www.youthhearing.org

Diesen Artikel teilen auf