Ökumenisch und ökologischOhne Flüge, dafür mit Ökostrom: Für den ökumenischen Kirchentag 2010 in München fordert der BDKJ Nachhaltigkeit.

Altenberg (Odenthal), 25. April. Für eine ökologische Gestaltung des zweiten Ökumenischen Kirchentages (ÖKT) 2010 in München setzen sich die katholischen Jugendverbände ein. Der Bund der Deutschen Katholi-schen Jugend (BDKJ) fordert die Verantwortli

Zu mehr Verantwortung für Schöpfung, Generationengerechtigkeit und interna-tionale Solidarität hatte bereits die dritte Europäische Ökumenische Versamm-lung im vergangenen Jahr in Sibiu aufgerufen. „Mit dem ÖKT steht eine Veran-staltung der christlichen Kirchen in Deutschland mit großem Symbolcharakter vor der Tür. Dabei sollten wir unseren eigenen Maßstäben gerecht werden“, erklärt BDKJ-Bundesvorsitzender und des ÖKT-Präsidiums-Mitglied Dirk Tänz-ler. Dabei sehen die katholischen Jugendverbände mehrere Möglichkeiten.

Möglichst bald müssten Mobilitätskonzepte entwickelt werden. Vor allem bei An- und Abreise der Teilnehmenden soll statt auf Individualreisen und Flugver-kehr auf Bahn-Reisen gesetzt werden. Die richtige Auswahl der Veranstal-tungsorte in München könne überflüssigen Verkehr verhindern. Große Bedeu-tung komme dem sparsamen Umgang mit Ressourcen zu. Dies gelte insbe-sondere für Energie und Wasser: Mit erneuerbaren Energien (Ökostrom) kön-ne die Klimabelastung verringert werden. Für nicht vermeidbare Emissionen müsse es einen Ausgleich geben (Klimaneutralität). Bei der Beschaffung von Materialien und der Verpflegung sei auf umweltfreundliche, regionale und fair gehandelte Produkte zu achten. Kaffee, Tee, Kakao oder andere nicht regiona-le Lebensmittel müssten aus fairem Handel bezogen werden. Ein gutes Ab-fallmanagement soll Müll vermeiden, dabei hätten sich Mehrwegsysteme wie Geschirr oder Besteck bewährt. Darüber hinaus solle der Ökumenische Kir-chentag auch inhaltlich die Themen internationale Gerechtigkeit und ökologi-sche Verantwortung aufgreifen.

Die BDKJ-Hauptversammlung, die noch bis Sonntag in Altenberg tagt, ist das höchste Beschluss fassende Gremium des BDKJ. Rund 130 Delegierte aus der ganzen Bundesrepublik nehmen daran teil. Der BDKJ ist Dachverband von 15 katholischen Kinder- und Jugendverbänden mit rund 650 000 Mitgliedern. Er vertritt ihre politischen, sozialen und kirchlichen Interessen.

Zeichen: 2315

Diesen Artikel teilen auf