„Kinder suchen Frieden“ Sternsingerverantwortliche starten Vorbereitung der 51. Aktion Dreikönigssingen

Erfurt. „Kinder suchen Frieden“ heißt das Leitwort der 51. Aktion Dreikönigssingen 2009. Dies entschied die Jahreskonferenz zum Dreikönigssingen, die am Dienstag und Mittwoch in Erfurt tagte. Das Beispielland der kommenden Aktion, die am 30. Dezembe

Besonders hervorgehoben wurden dabei die sehr gute Medienresonanz auf die 50. Aktion und der Premierenauftritt der Sternsinger im Europaparlament. Beides sei ein Zeichen dafür, dass das Engagement der einmal mehr 500.000 Sternsinger und ihrer Begleitenden in der Öffentlichkeit entsprechend gewürdigt werde, so das einvernehmliche Zwischenfazit. Denn beendet ist die Aktion noch nicht. Im Rahmen des Katholikentags in Osnabrück werden die Sternsinger unter dem Motto „Mission possible – Eine Welt ist möglich“ am Samstag, 24. Mai, ein großes Weltkinderfest feiern.

Mit dem Leitwort „Kinder suchen Frieden“ wollen die Sternsinger bei ihrer kommenden Aktion darauf aufmerksam machen, dass Mädchen und Jungen ein Recht darauf haben, in einer friedlichen und gewaltlosen Umgebung aufzuwachen. Gerade in Kolumbien sind Repressalien, Vertreibung, Terror und Misshandlungen jedoch an der Tagesordnung. Ein Ende der Gewaltspirale ist für viele Menschen in dem lateinamerikanischen Land nicht denkbar. Dabei zeigen gerade die vielen Projektpartner der Aktion Dreikönigssingen, dass es auch anders geht. In Kindergärten, Tagesstätten, Schulen und Pfarrgemeinden werden Kindern ihre Rechte vermittelt. Ihnen wird erklärt, dass ein Leben in ständiger Angst vor Gewalt nicht normal ist, die Kinder lernen, miteinander in Frieden zu leben. Für die Umsetzung ihrer Rechte setzen sich Mädchen und Jungen in Kolumbien sogar öffentlich ein.

2010 wird der Senegal Beispielland der Aktion sein, für 2011 einigte sich die Konferenz auf Kambodscha.

Weitere Infos auf www.sternsinger.de

Röm

Pressekontakt: Michael Kreuzfelder, Tel.: 02 11 / 46 93-155, mobil: 01 78 / 795 60 99

Diesen Artikel teilen auf