Helden, Engel, Heilige: Weltbessermacher gesuchtJugendaktion von MISEREOR und BDKJ bundesweit eröffnet. Hilfe kommt von den Wise Guys

Fulda, 9. Februar. „Weltbessermacher“ suchen ab heute das Bischöfliche Hilfswerk MISEREOR, der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und die Katholische Studierende Jugend (KSJ) zusammen mit den „Wise Guys“. Bei der am Samstag, 9. Februar, in

„Weltbessermacher sind Menschen, die nicht hinnehmen, dass über 850 Millionen Menschen an Hunger leiden, alle drei Sekunden ein Kind an den Folgen von Armut stirbt und dass 75 Millionen Kinder keinen Zugang zu Grundschulbildung haben“, erläuterte BDKJ-Bundespräses Pfarrer Andreas Mauritz bei der Eröffnung. Bei der MISEREOR/BDKJ Jugendaktion 2008 können Jugendliche in „Weltbessermacher-Teams“ beispielsweise als „Retter“ das eigene Umfeld verschönern, als „Heilige“ eine Pray-Station (Gebetssäule) gestalten oder als „Engel“ Spenden für das Straßenkinder-Projekt sammeln oder als „Held“ auf Ungerechtigkeit aufmerksam machen. In einem gemeinsamen Spiel auf der Seite www.weltbessermacher.de sammelt jedes Weltbessermacher-Team Punkte und kann attraktive Preise gewinnen. Bereits vor dem offiziellen Start haben sich über vierzig Gruppen angemeldet.

„Ihr zeigt, dass es möglich ist, die Welt zu verändern, indem ihr euch engagiert“, rief MISEREOR-Geschäftsführer Thomas Antkowiak den Jugendlichen in der Fuldaer Stadtpfarrkirche zu. „Die vielen Menschen in Verbänden und Gemeinden, die sich seit Jahren an den Fasten- und Jugendaktionen beteiligen, haben schon viel erreicht.“ MISEREOR konnte bis heute über 94.500 Entwicklungsprojekte mit über 5,4 Milliarden Euro in 98 Ländern in Afrika, Asien, Ozeanien und Lateinamerika unterstützen, so Antkowiak mit Blick auf das 50. Jubiläum des Hilfswerkes in diesem Jahr.

Zur Eröffnung der Aktion kam auch kirchliche Prominenz: Erzbischof Barreto aus Huancayo in Peru feierte den Gottesdienst mit dem Fuldaer Generalvikar Peter-Martin Schmidt und BDKJ-Bundespräses Pfarrer Andreas Mauritz ein. Zuvor hatte Oberbürgermeister Gerhard Möller die Träger der Jugendaktion im Fuldaer Stadtschloss empfangen. Die Weltbessermachergruppe der KSJ-Fulda verlieh dem Oberbürgermeister ein „Retter“ T-Shirt, da er sich für eine bessere Welt in der Stadt Fulda engagiert und luden ihn zu ihrem Weltbessermacher-Solidaritätslauf für die Straßenkinder in Indien ein.

Die Jugendaktion 2008 findet ihren Abschluss im Rahmen des Katholikentages, der vom 22. bis 25. Mai 2008 in Osnabrück stattfindet.

Weitere Infos unter www.weltbessermacher.de

Pressekontakt: Michael Kreuzfelder, Telefon 0211 4693 155, mobil: 0178 7956099

Diesen Artikel teilen auf