Es geht um den Menschen!BDKJ durch die Worte des Heiligen Vaters bestärkt. Sozialenzyklika von Papst Benedikt XVI. trifft den Nerv der Zeit.

Düsseldorf, 08. Juli 2009. „Die Sozialenzyklika von Papst Benedikt Caritas in veritate trifft es auf den Punkt“, sagt Dirk Tänzler, Bundesvorsitzender des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). „Nicht nur die Finanzkrise und der Klimawandel
  • Dirk Tänzler
  • Entwicklungspolitik
  • Kritischer Konsum
  • Klima
  • Pressemeldungen

Wirtschaftswachstum darf nicht mehr als oberstes Ziel für eine weltweite Entwicklung stehen. Mensch und Umwelt müssen in den Mittelpunkt jeglicher Entwicklung gerückt werden, darin stimmt der BDKJ dem Heiligen Vater uneingeschränkt zu.
Die aktuelle Welthandelspolitik führt leider in die entgegengesetzte Richtung. Freihandelsabkommen der Entwicklungsländer mit USA und EU ermöglichen weiter die Ausbeutung auf Kosten von Mensch und Umwelt. Ein skandalöses Beispiel sind die aktuellen Ereignisse im peruanischen Amazonasgebiet. Dort versuchen Ureinwohner, die Bewahrung ihres Lebensraumes gegenüber Großkonzernen und globaler Politik zu verteidigen. Und das so gut wie unbeobachtet von den internationalen Medien.

Gerade zum Start des G-8-Gipfels und kurz vor der Bundestagswahl in Deutschland ist es wichtig, auf die Verantwortung der Politikerinnen und Politiker hinzuweisen. Nicht allein die acht reichsten Länder haben ein Recht, über die Weltpolitik zu bestimmen. Entscheidungen sollte eine globale politische Instanz fällen, in der die weltweite Zivilgesellschaft und besonders betroffene Bevölkerungsgruppen ein Mitspracherecht haben. Nur so kann unsere Welt zukunftsfähig sein.

Der BDKJ fühlt sich durch die Worte des Heiligen Vaters in seinem Tun bestärkt. Mit Themen wie „Kritischer Konsum“, „Fairer Handel“ und „Klimaschutz“ wird er weiterhin den Dialog mit Politik, Wirtschaft und Kirche suchen. „Wir sind alle dazu aufgerufen, unsere Welt besser zu gestalten. Gerade die junge Generation ist nicht nur auf besondere Weise betroffen, sondern verfügt über ein großes Potenzial. Sie kann dazu beizutragen, eine Welt zu schaffen, in der Nächstenliebe und die Bewahrung der Schöpfung an erster Stelle stehen“, ist BDKJ-Bundesvorsitzender Dirk Tänzler überzeugt.

Diesen Artikel teilen auf