Einfach okay einkaufen„Du hast die Macht!“: BDKJ startet Internetseite zum „Kritischen Konsum“.

Altenberg (Odenthal), 16. Mai. Wie kann ich Klamotten kaufen, unter deren Herstellung keine Menschen leiden? Was ist wirklich bio und fair? Und was hat mein Handy mit dem Krieg im Kongo zu tun? Antworten auf Fragen des „Kritischen Konsums“ liefert der B
  • Dirk Tänzler
  • Pressemeldungen
  • Kritischer Konsum
  • Entwicklungspolitik
  • Klima
  • Hauptversammlung

Unter dem Motto „Du hast die Macht!“ ermutigt der BDKJ Jugendliche, ihre Macht als Konsumentinnen und Konsumenten zu nutzen. „Gerade junge Ver-braucherinnen und Verbraucher sind für Wirtschaft und Politik eine wichtige Zielgruppe und können daher viel ausrichten“, so BDKJ-Bundespräses Pfarrer Andreas Mauritz. Gütesiegel für faire Sommerlager, eine Handreichung zum Klimaschutz oder öko-faire Jugendbildungsstätte: „In den BDKJ-Mitglieds- und Diözesanverbänden gibt es viele kreative Beispiele, wie katholische Jugendarbeit konkret Verantwortung für eine zukunftsfähige Welt übernimmt“, so Mauritz. Die Website bündelt diese Ideen und stellt sie anderen Jugendlichen vor.

Weil sich die Coca-Cola-Company aus Sicht der Jugendverbände nicht genügend für den Schutz von Mitarbeitenden einsetzt, boykottiert der BDKJ seit zwei Jahren deren Produkte. Die katholischen Jugendverbände sind Mitinitiator des Fairen Handels in Deutschland, Gesellschafter der GEPA „The Fair Trade Company“ sowie Mitglied der „Klima-Allianz“ und der „Kampagne für Saubere Kleidung“.

Der BDKJ ist Dachverband von 15 katholischen Kinder- und Jugendverbänden mit rund 650.000 Mitgliedern. Er vertritt ihre politischen, sozialen und kirchlichen Interessen. Mehr Infos auf www.bdkj.de. (mik)

Pressekontakt: Michael Kreuzfelder, mobil: 0178 7956099, presse@bdkj.de

Diesen Artikel teilen auf