Ein Jahr nach „Uns schickt der Himmel“

Wie geht’s weiter? Keine Wiederholung 2014 oder 2015
  • Bundesvorstand
  • 72-Stunden-Aktion
  • Startseite
  • News

Wisst ihr noch? Der 13. Juni 2013? 175.000 Menschen stehen in den Startlöchern. Viele von ihnen wissen, noch nicht, was sie in den nächsten drei Tagen erwartet. Was dann folgt, ist eine bislang beispiellose Sozialaktion von Jugendlichen in Deutschland. In nur 72 Stunden stellen sie 4.000 soziale Projekte auf die Beine. Sie helfen zahllosen Menschen und bewegen die Republik.

Ein Jahr ist vergangen seit der größten 72-Stunden-Jugendsozialaktion Deutschlands. Seitdem haben Vorbereitungs- und Entscheidungsgremien auf allen Ebenen des BDKJ die Aktion gründlich ausgewertet. Eine wissenschaftliche Studie belegt die Nachhaltigkeit der ereignisreichen Tage. Und jede Woche erreicht uns in der BDKJ-Bundesstelle immer noch die gleiche Frage: „Wann gibt es wieder eine 72-Stunden-Aktion?“

Klar ist: Weder 2014 noch 2015 wird es eine bundesweite 72-Stunden-Aktion des BDKJ geben. Wir wissen: Wenn es nach den Aktionsgruppen ginge, würde es jedes Jahr eine 72-Stunden-Aktion geben. Gleichzeitig ist der Aufwand dafür - vor allem in der Organisation - sehr, sehr  groß.

Deswegen hat sich die BDKJ-Hauptversammlung entschieden, das gründlich zu überlegen. Ob, und wenn ja wann und in welcher Form, der BDKJ nochmal eine bundesweite Aktion organisiert, darüber will die BDKJ-Hauptversammlung bei ihrem nächsten Treffen vom 16.-19. April 2015 entscheiden. In der Zwischenzeit wird eine Arbeitsgruppe die Erfahrungen vom letzten Mal bündeln und ein Konzept mit Verbesserungsmöglichkeiten, Alternativen und möglichen Termine erarbeiten. Auf Basis dieses Konzeptes sollt dann die Entscheidung über eine Neuauflage fallen.

Zur Mitarbeit in dieser Arbeitsgruppe „Bundesweite Aktion“ sucht der Bundesvorstand Menschen, die in einem 72-Stunden-Koordinierungskreis (also auf Stadt- oder Kreisebene) verantwortlich mitgearbeitet haben. Diese Personen sollen ihre Erfahrungen bei den Beratungen über eine etwaige neue bundesweite Aktion einbringen. Wer mitmachen will, einfach eine kurze Mail an bundesvorstand@bdkj.de schreiben und das bitte mit einer kurzen Vorstellung und mit einem kleinen Satz, warum Ihr mitarbeiten wollt.

Mehr Infos zu dem Thema findet Ihr im Beschluss der BDKJ-Hauptversammlung.

Ihr habt Fragen, Anregungen oder Wünsche? Dann schreibt einfach eine Mail an bundesvorstandbdkjde

Diesen Artikel teilen auf