DPSG: Auf geht's zum Jamboree

  • DPSG

Wa – a spirit of unity

Das Motto des Weltpfadfindertreffens 2015 lautet "Wa – a spirit of unity“. Der Kanji-Buchstabe “和” (WA) steht für Freundschaft und Frieden, zwei der zentralen Elemente der alle vier Jahre stattfindenden World Scout Jamborees. In der Nähe von Hiroshima werden dabei auch zehn Trupps der DPSG aus ganz Deutschland zwölf Tage mit Jugendlichen aus fast allen Teilen der Welt zelten und dabei andere Nationen, Kulturen und Religionen kennen lernen. Darüber hinaus werden Leiterinnen und Leiter der DPSG als Teil des International Service Teams (IST) zum Gelingen des größten Zeltlagers der Welt beitragen.

World Scout Jamboree – Beitrag für den Frieden

Das World Scout Jamboree (engl. „für große Zusammenkunft / Lager“) in Japan ist das mittlerweile 23. Weltpfadfindertreffen. Die Idee dazu hatte der Gründer der Pfadfinderbewegung Lord Robert Baden-Powell im Jahre 1920. BiPi wollte, dass sich die Pfadfinderinnen und Pfadfinder mit ihren unterschiedlichen Kulturen und Fähigkeiten kennen und schätzen lernen. Und er wollte, dass sie diese Erfahrungen wieder mit in ihren Alltag nehmen und damit einen Beitrag zum Frieden leisten.

Das deutsche Kontingent in Japan

Die drei Verbände des Ring deutscher Pfadfinderverbände (RdP), der interkonfessionelle Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP), die katholische Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) und der evangelische Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) schließen sich auf dem Jamboree zu einer deutschen Delegation zusammen. Diese umfasst über 1.000 Mitglieder und ist in Japan erstmals an einer einheitlichen petrolfarbenen Kluft und den roten Halstüchern zu erkennen.

Akklimatisierungstage im Hiraodai Countryside Park

Doch bevor das Jamboree in Yamaguchi am 28. Juli offiziell starten wird, treffen sich die über 400 DPSG-Mitglieder des deutschen Jamboree-Kontingentes zu viertägigen „Akklimatisierungstagen“ im Hiraodai Countryside Park in Kitakyushu. Dort besteht nicht nur die Möglichkeit sich an das Klima und die Zeitver-schiebung (plus 8 Stunden zur MEZ) zu gewöhnen, sondern auch mit den anderen DPSG-Trupps auszutauschen und sich auf das Jamboree vorzubereiten. Zudem stehen das Hiraodai-Festival und Höhlenwanderungen sowie soziale Aktivitäten in der Fukuoka Präfektur auf dem Programm, bevor am 27. Juli die Anreise zum Jamboree-Gelände in Yamaguchi erfolgen wird.

#wsj2015de

Das Medienteam des RdP wird live vom Jamboree berichten und zwar einerseits auf der Homepage des deutschen Kontingentes www.worldscoutjamboree.de und andererseits in den sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #wsj2015de. Aber auch hier auf www.dpsg.de, im Blog und auf der Facebook-Seite der DPSG werdet ihr Berichte finden können.

Diesen Artikel teilen auf