72-Stunden-Aktion bekommt Katholikentags-Preis

Preisträger des Aggiornamento-Preises stehen fest
  • Bundesvorstand
  • Dirk Tänzler
  • Aktionen & Kampagnen
  • Startseite
  • 72-Stunden-Aktion
  • Katholikentag

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) erhält den 1. Preis der Deutschen Katholikentage - Aggiornamento-Preis für seine bundesweite "72-Stunden-Aktion". Außerdem ausgezeichnet werden das Projekt "Kulturmittlerin" der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) sowie die Initiative "JUNA (Jugend und Naturschutz)" im Norden der Erzdiözese Freiburg.

Der vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) gestiftete Preis wird während des 98. Deutschen Katholikentags im Mai kommenden Jahres im Rahmen einer Konzilsgala zum ersten Mal verliehen. 2012 jährt sich das Zweite Vatikanische Konzil zum fünfzigsten Mal. Der Jury für den Katholikentagspreis gehörten unter anderem Erzbischof Robert Zollitsch und ZdK-Präsident Alois Glück an.

ZdK-Präsident Alois Glück zeigte sich beeindruckt von den vielen guten Einsendungen. Er sagte: "Die 72-Stunden-Aktion des BDKJ spornt Kinder und Jugendliche zu vielen guten sozialen Projekten an. Junge Menschen schenken ihre Zeit und ihre Kreativität, um die Welt aus ihrem Glauben heraus zu gestalten - dieses Engagement zeichnen wir gerne aus." Zudem lobte Glück das Projekt "Kulturmittlerin" der kfd als "beispielhaftes Projekt zur Integration, das eine breite Wirkung in viele Diözesen und Pfarrgemeinden hinein hat und viele Frauen aktiviert und beteiligt". Glück hob zudem hervor: "Die Initiative JUNA ist ein großartiges Beispiel dafür, dass man auch als kleine Gruppe sehr viel bewegen kann."

Mit der "72-Stunden-Aktion" fordert der BDKJ junge Menschen heraus, innerhalb von 72 Stunden eine gemeinnützige soziale, ökologische, interkulturelle oder politische Aufgabe zu lösen. Die Aktion fand 2009 erstmals in 16 von 27 deutschen Diözesen statt und wird 2013 bundesweit durchgeführt. "Der Preis gehört den 100.000 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die in 3.000 Projekte und in nur 72 Stunden die Welt ein bisschen besser gemacht haben", so BDKJ-Bundesvorsitzender Dirk Tänzler in einer ersten Reaktion. "Mit der Aktion wollen die katholischen Jugendverbände zeigen, dass Kirche Spaß macht, dass Kirche Gesellschaft gestaltet - und dass auch Kinder und Jugendliche Gott in dieser Welt ein Gesicht geben. Die Auszeichnung gibt uns noch mal einen Kick für die nächste Aktion." Diese wird von 13. bis 16. Juni 2013 bundesweit stattfinden. Die "72-Stunden-Aktion" des BDKJ erhält den 1. Preis der Deutschen Katholikentage und 5.000 Euro Preisgeld.

Ausgezeichnet wird außerdem das Projekt "Kulturmittlerin" der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd). Migrantinnen werden hier nicht als Hilfesuchende behandelt, sondern agieren auf gleicher Augenhöhe. Frauen mit und ohne Migrationshintergrund erarbeiten in den kfd-Diözesanverbänden gemeinsam Modelle für den interkulturellen und interreligiösen Dialog. Das Projekt erhält 3.000 Euro Preisgeld.

Die im Norden der Erzdiözese Freiburg beheimatete Initiative "JUNA" wird mit 2.000 Euro Preisgeld unterstützt. Die Initiative wurde von Ministrantinnen und Ministranten ins Leben gerufen, beschränkt sich jedoch nicht auf diese Gruppe. Der gemeinsame Einsatz für die Bewahrung der Schöpfung werde zu einem "verbindenden Element, das Menschen verschiedener Herkunft zusammenbringt und den Aufbau einer starken Bürgergesellschaft vor Ort stärkt", so ZdK-Mitglied Felix Neumann (Diözesanrat Freiburg), der die Initiative für den Aggiornamento-Preis vorgeschlagen hatte.

Eine lobende Erwähnung spricht die Jury des Aggiornamento-Preises dem Programm INkonzept des Diözesanrats im Bistum Rottenburg-Stuttgart aus. INkonzept fördert "inspirierende, integrierende, innovative Initiativen" in der Diözese Rottenburg-Stuttgart unter dem Motto "Wir helfen Ihnen helfen".

Der 98. Deutsche Katholikentag findet von 16. bis 20. Mai 2012 in Mannheim statt, erwartet werden mindestens 25.000 Dauerteilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet sowie 30.000 Tagesgäste aus der Region. Katholikentage werden vom ZdK in der Regel alle zwei Jahre an wechselnden Orten veranstaltet. Der 97. Deutsche Katholikentag fand 2008 in Osnabrück statt, 2010 trafen sich Christinnen und Christen beim Zweiten Ökumenischen Kirchentag in München.

Der Aggiornamento-Preis wird in Mannheim erstmals verliehen. Er zeichnet Initiativen aus, die einen Bezug zum Leitwort des jeweils nächsten Katholikentags aufweisen oder sich mit drängenden gesellschaftspolitischen Fragen beschäftigen. Der Name des Preises der Deutschen Katholikentage erinnert an das inoffizielle Motto des Konzils: "Aggiornamento" leitet sich vom italienischen "giorno" (Tag) ab und bedeutet etwa "Verheutigung" oder "Auf den heutigen Stand bringen". Gemeint ist die Öffnung der katholischen Kirche für das Hier und Jetzt - eine Öffnung, die der Kirche erlaubt, ihren Dienst in der modernen Welt zu leisten. Diesen Weckruf gab der Konzilspapst Johannes XXIII. an die katholische Welt aus. (Gudrun Lux / Katholikentag)

> www.katholikentag.de

Pressekontakt: Michael Kreuzfelder, 0211 4693155, presse(a)bdkj.de

 

Diesen Artikel teilen auf