Segen bringen, Segen sein

Die Aktion Dreikönigssingen

"Euer Segen spornt uns an!"

108 Sternsingerinnen und Sternsinger besuchen Bundeskanzlerin Angela Merkel

Je vier Sternsingerinnen und Sternsinger aus jeder deutschen Diözese haben den Segen in das Bundeskanzleramt gebracht. 

Wertvoller als Weihrauch, Gold und Myrrhe

Sternsinger-Empfang beim Bundespräsidenten

Premiere für Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in seiner Amtszeit: Dort, wo sonst Staatsgäste empfangen werden, besuchten ihn und seine Frau Elke Büdenbender heute kleine und große Könige im Schloss Bellevue. 39 Sternsinger aus dem Bistum Eichstätt vertraten beim Empfang alle Mädchen und Jungen, die rund um den 6. Januar bei der Aktion Dreikönigssingen Spenden für Gleichaltrige in aller Welt sammeln.Bundespräsident Steinmeier empfing zum ersten Mal Sternsingerinnen und Sternsinger in seinem Amtssitz.

Hier geht es zur Pressemeldung

Social-Wall

 

Die Eröffnung in Trier

Mehr als 2.600 Sternsingerinnen und Sternsinger haben am 29. Dezember die Eröffnung der 60. Aktion Dreikönigssingen im Bistum Trier gefeiert. Hier gehts zur Pressemeldung.

Aktuelles über die Aktion Dreikönigssingen

Hintergrund

Festlich gekleidet und mit einem Stern vorneweg sind jedes Jahr rund um den 6. Januar bundesweit die Sternsingerinnen und Sternsinger unterwegs. In beinahe allen katholischen Pfarrgemeinden bringen sie in der Nachfolge der Heiligen Drei Könige mit dem Kreidezeichen „C+M+B“ den Segen „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammeln für Not leidende Gleichaltrige in aller Welt. Im Januar 2018 ziehen die Mädchen und Jungen bei ihrer 60. Aktion Dreikönigssingen durch die Pfarrgemeinden. „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“ heißt dann ihr Leitwort, das Beispielland ist Indien.

Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Mehr als eine Milliarde Euro wurden seither gesammelt, mehr als 71.700 Projekte und Hilfsprogramme für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt. Bei der 59. Aktion zum Jahresbeginn 2017 sammelten die rund 300.000 Mädchen und Jungen sowie ihre rund 90.000 Begleitenden aus 10.328 Pfarrgemeinden, Schulen und Kindergärten rund 46,8 Millionen Euro. Mit den Mitteln fördert die Aktion Dreikönigssingen weltweit Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Pastoral, Ernährung, soziale Integration sowie Nothilfe.

Träger der bundesweiten Aktion sind das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). In den Pfarrgemeinden engagieren sich zahlreiche unterschiedliche Gruppen als Sternsinger: katholische Kinder- und Jugendverbände, Messdienergruppen und Kinderchöre, aber auch Kindergärten und Schulen sind mit dabei. Neben den in vielen Kindern und Jugendlichen, die als Kaspar, Melchior und Balthasar Anfang Januar von Haus zu Haus ziehen, sind 90.000 Jugendliche und Erwachsene bei der Begleitung der Kinder und in der Vorbereitung aktiv. Durch die Beschäftigung mit dem Beispielland, dem Thema und den Aktionsmaterialien bereiten sie sich auf das Dreikönigssingen vor

Die aktuellen Materialien zur Aktion Dreikönigssingen 2018 sind auf der Seite des Kindermissionswerks zusammen gestellt.

Kontakt

Pfr. Dirk Bingener

BDKJ-Bundespräses
Tel. 02 11 / 46 93 - 140
Mobil 0171 / 2823031
bingenerbdkjde

Andreas Schmitz Sekretariat

Tel. 02 11 / 46 93 - 165
aschmitzbdkjde